1. SGC Essen 2010 e.V. ist Vizemeister im Swingolf

Die Bundesliga-Saison im Swingolf ist beendet und der 1. SGC Essen 2010 e.V. ist stolzer Vizemeister.

Der Club, der am Rutherhof in Essen-Kettwig ansässig ist, musste sich dem Titelverteidiger und wiederholten Deutschen Meister – dem 1. SGC Westenholz – geschlagen geben. Bei einer Regenschlacht in Bad Harzburg gaben sich am vergangenen Wochenende im Rahmen der Harz Open rund 80 Spieler die Ehre, darunter 17 Essener Strauße. Am Ende trennen beide Mannschaften 14 Punkte. Den Essenern folgt der SGC Harz, Gastgeber am vergangenen Wochenende, auf Platz 3.

Die Abschlusstabelle im Überblick:

Platz 1 1. SGC Westenholz 1.050 Schläge
Platz 2 1. SGC Essen 2010 e.V. 1.064 Schläge
Platz 3 SGC Harz 1.075 Schläge
Platz 4 SGC Iserloy 1.173 Schläge
Platz 5 SGG Schwansen 1.178 Schläge
Platz 6 SHG Flensburg 1.373 Schläge

 

Weitere Platzierungen des 1. SGC Essen 2010 e.V. in der Bundesliga-Wertung:

Annika Bankmann (1. Platz, SF1), Agnes Schlieper (2. Platz SF3), Arndt Felderhoff (3. Platz, SH1), Stefan

Sachs (1. Platz, SH2).

Das Turnier, dass unter der Überschrift „Harz Open“ stattgefunden hat und wurde anders als die Bundesliga gewertet. Dort konnten sich die beiden Essener Annika Bankmann und Stefan Sachs (geteilt mit Dirk Karcher, Westenholz) die beiden ersten Plätze sichern.

Zusätzlich wurden die besten Spieler und Spielerinnen der Bundesliga-Saison gekürt: Annika Bankmann (Essen) landete in der Kategorie Damen auf Platz 3. Sieben Schläge hinter Margarete Hane (1. SGC Westenholz, Platz 1) und vier Schläge hinter Petra Zehles (1. SGC Westenholz, Platz 2). Die Herren- Kategorie gewann Tobias Schramm (SGC Harz) mit drei Schlägen vor Marcel Meiwes (1. SGC Westenholz) und sieben Schlägen vor Torben Hase (SGC Harz).

Am Sonntag wurde das Kult-Doppel ausgetragen. Gespielt wurden 9 Bahnen, quer über den Platz, durch eine Hüpfburg und über eine Kinderrutsche. Hier war das Treppchen fest in Essener Hand: auf Platz 1 landeten Christian Stöber (Essen) und Ulrich Kramer (Harz). Gefolgt von Frank Schweizerhof (Essen) und Torge Steenblock (Schwansen). Platz 3 erreichten Peter Bankmann und Marcel Boettcher (beide Essen). Das Doppel ist in jedem Jahr der krönende Abschluss einer Swingolf-Bundesligasaison. Weiter geht es mit der Bundesliga ab April 2017 – klassisch in Iserloy beim sog. Nord-Cup.

Der 1. SGC Essen 2010 e.V. wird am 22. Oktober das sog. FJS-Turnier ausrichten, bei dem sowohl alle Lizenz- als auch Freizeitspieler herzlich eingeladen sind.

Folgen Sie dem Verein auf Facebook:  https://de-de.facebook.com/1-SGC-Essen-2010-170904259639588/

Annika Bankmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *