2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Bären wollen weiter punkten

Nach dem fulminanten 67:48 Erfolg gegen den BBC Münsterland am vergangenen Sonntag wollen die Hot Rolling Bears in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) die nächsten Punkte einfahren. Sie müssen auswärts in Paderborn antreten:

Samstag, 26. Oktober, 17:30 Uhr,
Ahorn Panther Paderborn – Hot Rolling Bears,
Sporthalle der Lise-Meitner-Schule,
Lise-Meitner-Straße 1, 33106 Paderborn.

Am vergangenen Spieltag gingen die Essener gegen den BBC Münsterland als Außenseiter in die Partie. Ganz anders sind die Vorzeichen jetzt gegen die Ahorn Panther. Das Paderborner Team um den Spielertrainer Detlef Tipp rangiert nach den ersten Saisonspielen am Tabellenende der RBBL2N und benötigt dringend einen Sieg, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren. Die Bears kommen mit einer blütenreinen Weste und möchten sich an der Tabellenspitze festsetzen.

In der Rückrunde der letzten Saison fuhren die Essener ebenfalls als Favorit nach Paderborn und standen wie heute auf dem zweiten Tabellenplatz. Damals taten sich die Bären gegen gut aufgelegte Panther sehr schwer und konnten erst in letzter Sekunde das Spiel mit einem Punkt für sich entscheiden. So eng möchte es keiner der Bears am kommenden Samstag wieder gestalten. „Wir gehen als Favorit in die Partie, doch haben wir in der vergangenen Saison erfahren, dass wir die Panther nicht unterschätzen dürfen. Wir müssen die Spannung halten und dürfen uns keinen Schlendrian erlauben.” – so Bears-Trainer Markus Pungercar, der auf alle seine Spieler zurückgreifen kann und auf ein positives Ergebnis in Paderborn hofft.

Markus Grebert

© Bild: E. Cosenza

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.