2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Bears – Sieg gegen Osnabrück

Beim Heimdebüt der neuen Saison in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL2N) bezwangen die Hot Rolling Bears den RSC Osnabrück deutlich mit 64:34 (24:4, 12:7, 15:10, 13:13). Damit stehen die Essener nach dem zweiten Spieltag an der Tabellenspitze.

Bis auf Center Steffen Rundholz, der krankheitsbedingt ausfiel, konnten die Bears auf alle ihre Spieler am letzten Wochenende zurückgreifen. Um den Ausfall zu kompensieren, kehrte Trainer Markus Pungercar kurzzeitig auf das Parkett zurück. Darüber hinaus wurde das aus Köln kommende Nachwuchstalent Tobias Mitschke für den Essener Kader nominiert.
Dennis Nohl, Spielertrainer des RSC, hatte da schon größere Sorgen. Osnabrück verfügt in dieser Saison über einen sehr kleinen Kader und dann fielen kurzfristig noch zwei Akteure aus.
Die Bears begannen hoch konzentriert und überrollten den Gast im ersten Viertel förmlich; nach dem ersten Spielabschnitt lagen sie mit 24:4 in Front. Der Gastgeber hielt das Tempo hoch und konnte auch in den nächsten zehn Minuten Osnabrück nur zum Reagieren bewegen. Nach einem anhaltenden Powerplay ging es mit einem vorentscheidenden 36:11 in die Halbzeitpause.
Die Bären nahmen dann ein wenig das Tempo aus dem Spiel und probierten einige taktische Varianten aus. Sie dominierten die Partie aber weiterhin und gingen am Ende mit einem verdienten 64:34 als Gewinner vom Feld.

Trainer Markus Pungercar nach dem Spiel: „Wir konnten die Partie heute schon frühzeitig klarmachen und unsere Kräfte für die nächsten Begegnungen ein wenig schonen. Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Im zweiten Abschnitt haben wir viel experimentiert, wodurch der Spielfluss ein wenig gelitten hat. Aber es ist gut, nach zwei Spieltagen so einen Sieg eingefahren zu haben. Das wird die Mannschaft stärken und uns weiter nach vorne bringen.”.
Die Punkte für die Bears erzielten: Schaake (19), Vlaanderen (18), Briel (9), Hillmann (8), Arts (6), Biswane (4), Kyrylenko, Pungercar, Mitschke.
Am kommenden Sonntag, 20. Oktober, steht direkt das nächste Heimspiel für die Hot Rolling Bears auf dem Spielplan. Es kommt der Favorit BBC Münsterland an die Katzenbruchstraße.

Markus Grebert

© Bild: E. Cosenza

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.