2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Bears wollen Siegeszug in Osnabrück fortsetzen

Nach dem verdienten Heimerfolg gegen die BG Baskets Hamburg 2 am vergangenen Wochenende wollen die Hot Rolling Bears in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) die nächsten Punkte holen. Am 9. Spieltag müssen die Essener zum Tabellenvorletzten nach Osnabrück:

Samstag, 18. Januar, 15:30 Uhr,
RSC Osnabrück – Hot Rolling Bears,
Sporthalle am Goethering,
Goethering 30-38, 49074 Osnabrück.

Das Hinspiel konnten die Bears mit 64:34 deutlich für sich entscheiden. So fährt das Team um Topscorer Walter Vlaanderen als klarer Favorit nach Osnabrück.
Aufgrund der angespannten personellen Situation haben die Osnabrücker kurz vor Ende der Wechselfrist noch einen Neuzugang verpflichten können. Mit der U25 Nationalspielerin Anna-Lena Hennig kommt eine talentierte 2,5 Punkte Spielern vom Ligakonkurrenten Hannover United 2 zum RSC. Doch auch die Essener haben mit Yunus Kilic einen neuen Mann in ihren Reihen, der am letzten Wochenende einen guten Einstand bei seinem Heimdebüt gegen Hamburg zeigte. Bears-Trainer Markus Pungercar ist sich seiner Rolle bewusst: „Wir sind klarer Favorit, doch darf man Osnabrück niemals unterschätzen. Zu viele Partien haben wir in der Vergangenheit gegen den RSC in den Teich gesetzt. Doch meine Mannschaft ist in der Spur, hoch motiviert und möchte unbedingt den neunten Sieg einfahren.”.

Markus Grebert

© Bild: U. Klein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.