2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Hot Rolling Bears zum Kellerduell nach Paderborn

Die kurze Winterpause ist vorüber. In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga beginnt für die Hot Rolling Bears Essen die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel am

Samstag, 28. Januar 2017, 17 Uhr,
Paderborner Ahorn Panther – Hot Rolling Bears Essen,
Sporthalle der Lise-Meitner Realschule,
Lise-Meitner Straße 1, 33106 Paderborn.

Für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel. Paderborn steht bisher mit leeren Händen da, kein Spiel wurde gewonnen; das bedeutet letzter Tabellenplatz mit 0:14 Punkten. Das Team von Spielertrainer Detlef Tipp ist durch Abgänge stark geschwächt. Insgesamt stehen nur sieben Spieler zur Verfügung. Im Hinspiel fehlte den Paderbornern mit Center Benedikt Bartoldus ihr wichtigster und stärkster Spieler. Bartoldus macht im Schnitt 19 Punkte pro Spiel. Dazu kam noch eine Portion Pech: Das eine oder andere Spiel gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte ging knapp verloren.

Bei den Bears ist die Situation nicht viel besser. Mit 4:10 Punkten belegen sie den vorletzten Tabellenplatz, nur die beiden Heimspiele gegen Paderborn und ALBA Berlin wurden gewonnen. Und gegen den vermeintlichen vierten Abstiegskandidaten BG Baskets Hamburg (HSV) gab’s im letzten Spiel der Hinrunde eine nicht erwartete deutliche 54:71-Auswärtsniederlage.

Trotz des klaren 48:25-Hinspielsieges gegen Paderborn warnt Bears-Spielertrainer Markus Pungercar vor Überheblichkeiten: „Wir haben in der kurzen Winterpause hart trainiert und immer wieder auf den Korb geschossen. Unsere bisherige Korbausbeute ist erschreckend. Auch wenn Paderborn Tabellenletzter ist, werden wir das Team nicht unterschätzen. Wenn wir Bartoldus ausschalten können und in Normalform spielen, dann haben wir eine berechtigte Chance“, und mit einem Lächeln weiter: „und vor allen Dingen müssen wird den Korb treffen“.

Die Bears stehen mächtig unter Druck. Sie müssen das Spiel unbedingt gewinnen, um vom Tabellenende wegzukommen. ALBA Berlin muss zum Tabellenzweiten Baskets 96 Rahden und wird dort kaum eine Chance haben. Bei einem Sieg gegen die Panther stünden die Bears vor Berlin auf einem Nichtabstiegsplatz.

Zum Spiel gegen Paderborn wird wieder der Mannschaft- und Fanbus eingesetzt; die Abfahrt ist um 13:30 Uhr ab der Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstraße 77, 45141 Essen, gegenüber „Haus des Handwerks“. Fahrtkostenbeitrag: 10,– €. Anmeldungen bitte über ronny.berger@hotrollingbears.de.

2.Rollstuhlbasketball-Bundesliga-Nord – 8. Spieltag  (1. Rückrundenspieltag)

BBC Warendorf – BG Baskets Hamburg (HSV)                      28.01.2017    17:00

Baskets 96 Rahden – ALBA Berlin                                            28.01.2017    17:30

RSC Osnabrück – Hannover United                                         29.01.2017    13:30

Paderborner Ahorn Panther – Hot Rolling Bears Essen       28.01.2017    17:00

  1. Hannover United 12 : 0 357 : 246
  2. Baskets 96 Rahden 12 : 2 489 : 330
  3. RSC Osnabrück 10 : 4 499 : 341
  4. BBC Warendorf 8 : 6     411 : 320
  5. ALBA Berlin 4 : 8     240 : 372
  6. BG Baskets Hamburg (HSV) 4 : 10   354 : 433
  7. HRB Essen 4 : 10   295 : 433
  8. Paderborner Ahorn Panther 0 : 14   291 : 411

Rainer Grebert

Bild: © M. Gohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *