25 Jahre Sportschau Essen – Jubiläumsforum bei der Sparkasse

Als der Essener Sportbund 1990 zum ersten Mal eine Sportchronik herausgab, da konnte niemand ahnen, dass sich daraus eine gute und inzwischen auch lange Tradition entwickeln würde. Am Montagabend wurde im Rahmen des Sportforums in der Hauptfiliale der Sparkasse Essen die inzwischen 25. Sportschau Essen präsentiert – dem Anlass entsprechend im goldenen Umschlag und erstmals durchgängig mit Farbfotos bestückt.

Bei der Jubiläumsveranstaltung mit fast 400 geladenen Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft durfte natürlich auch der Urvater der „Sportschau Essen“ nicht fehlen. Der frühere WAZ-Sportredakteur Erwin Remplewski, inzwischen 90 Jahre alt, hatte einst die Sportchronik angeregt und war bis 2009 selbst als Autor tätig. In dieser Zeit hat er über Weltmeister und Olympiasieger berichtet, über Auf- und Abstiege, über Triumphe und Tragödien. Den sportlichen Highlights aus den vergangenen 25 Jahren ist in der aktuellen Ausgabe ein Sonderteil gewidmet.

Einige Stars von einst standen deshalb im Sportforum im Rampenlicht. Launig plauderte Moderator Björn Schüngel mit den ehemaligen Weltklasse-Kanuten Nils Ellwanger und Thomas Reineck über die Schinderei bis zum Erfolg und ließ mit den früheren Handball-Nationalspielern Frank Arens und Mark Dragunski die glorreichen Jahre des TuSEM Revue passieren. Die ehemaligen Weltklasse-Schwimmer Christian Keller und Mark Warnecke gaben Einblicke in ihre frühere Rivalität, die einstigen RWE-Idole „Putsche“ Helmig und Ingo Pickenäcker erklärten im Zusammenspiel mit dem aktuellen Vorsitzenden Michael Welling, warum Rot-Weiss ein ganz besonderer Verein ist und hoffentlich bald wieder da spielt, wo er hingehört.

Wie immer wurde die "Sportschau Essen" in Zusammenarbeit mit dem Klartext Verlag realisiert. Ab sofort ist das Buch für 17,90 Euro im Handel erhältlich.

Michael Köster

Buchcover: © Volker Pecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *