Aktionstag in der Planckstraße war ein Erfolg

2016_01_28_gente

Beim Sport-Aktionstag am 24.09.17 im Haus des Sports, Planckstr. 42, 45147 Essen von 11.00-17.00 Uhr des ESPO im Rahmen des Projektes „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ zeigten die Kooperationspartner ihr Können und informierten die Aktiven über ihre Sport- und Bewegungsangebote.

Die Turnerinnen und Turner – haben mit „Gymnastik für Jedermänner“ (TB Essen Haarzopf 1903) und „Gesunder Rücken“ (GET) einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten gegeben, wie das Turnen dazu beitragen kann, fitter für ein aktives Leben zu sein.

Die stellvertretende Vorsitzende der GET für „Turnen und Freizeit“ Gudrun Immekus-Braß führte den Alltagfitnesstest des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) mit dem ein oder anderen älteren Mitbürger durch. Dieser gibt Auskunft über die körperliche Verfassung für normale Alltagsaktivitäten wie z.B. das Treppensteigen. Rechtzeitig erkannt, lässt sich körperliche Schwäche durch Änderung von Bewegungsgewohnheiten entgegenwirken. Unterstützt wurde die stellvertretende Vorsitzende von Juliane Eisenberg, Übungsleiterin beim TUSEM Essen 1926.

Die Gruppe Jumping Action vom TV Bredeney 1895 präsentierte Turnen in ihren Show- und Akrobatik Vorführungen und begeisterte das Publikum. Neu im Programm ist der Act „Jumping Action on Hands“; hier wird Handstand in verschiedensten Variationen dargestellt.

Bei den Mitmachangeboten Bungee-Pump, Cross-Shaping, Das Deutsche Sportabzeichen, Sing mit!/Essener Madrigal-Chor, Athletiktraining des Polizeisportvereins, Abteilung Schwimmen, Herzsporttraining der Essener Sport-Betriebs-GmbH und EMS-Training von Body Awareness e.V. gab es viel Bewegung für Jung und Alt.

Der TVG Holsterhausen, der Schwimmverein Essen 06 und das Herzsportteam informierte über ihre zahlreichen Bewegungsangebote. Bei informativen Vorträgen über (Alters)Diabetes und Bewegung und das DEUTSCHE SPORTABZEICHEN konnten die Besucher mehr über eine aktive Lebensführung bis ins hohe Alter erfahren.

Die Sport Jugend Essen brachte die jüngsten Besucher mit einer Hüpfburg und mobilen Spielgeräten in Aktion und zauberte beim Kinderschminken Kunstwerke auf die Gesichter des sportlichen Nachwuchs.

Essen 06 sorgte für eine leckere und reichhaltige Verpflegung, so dass beim sonnigem Wetter nach getaner „Sport“Arbeit kein Hunger und Durst aufkam.

Die AOK Gesundheitskasse informierte zudem über ihre Angebote und hielt spielerische Aktionen für alle Gäste bereit.

Nina Altenhoff-Zabel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *