Anfängerschwimmkurse für Geflüchtete im Nord-Ost-Bad

Das Integrationsprojekt des Essener Sportbundes e.V. im Sport- und Gesundheitszentrum Nord-Ost-Bad wurde 2016 ins Leben gerufen und ist ein voller Erfolg. Seit Beginn haben insgesamt 200 Teilnehmer das Schwimmen gelernt und knapp 60% können nun ein Bronze-Abzeichen vorweisen.

Die Unterstützung des Kommunalen Integrationsbüros Essen ermöglicht es, die speziellen Kurse für 12-18 Jährigen durchzuführen. Neben den in der Regel 12-wöchigen Kursen wurden in den Schulferien auch einwöchige Crashkurse angeboten, um die große Nachfrage zu decken. Hintergrund des Projektes ist, eine höhere Lebensqualität zu schaffen und präventiv die Gefahr des Ertrinkens zu minimieren.

Im Nord-Ost-Bad angekommen, wird in kleinen Gruppen Jugendlichen aus verschiedensten Ländern die Angst vor dem kalten Nass genommen. „Alle Teilnehmer sind höflich und dankbar, die Möglichkeit bekommen zu haben und kommen Woche für Woche gerne wieder“, so Theresia Strecker, Schwimmlehrerin im Nord-Ost-Bad. „Es ist schön die Erfolge der Jugendlichen zu sehen und durch die interkulturelle Begegnung voneinander zu lernen“.

In Kürze werden weitere Anfängerschwimmkurse im Nord-Ost-Bad ausgeschrieben. Diese starten in den Herbstferien als Crashkurs und gehen danach in einen wöchentlichen Schwimmkurs über.

Antonia Koball

 

Bilder: © Bilddatenbank LSB NRW, Bowinkelmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.