Baskets gewinnen Thriller gegen SC Rasta Vechta mit 72 zu 69

Die letzten Minuten im Spiel gegen den Bundesligaabsteiger waren überhaupt nichts für schwache Nerven. Die rund 2300 Zuschauer in der Sporthalle „Am Halo“ sahen einen echten Krimi, den die ETB Wohnbau Baskets für sich entscheiden konnten. Ein 12 zu 1 Lauf brach den Gästen zum Schluss das Genick und das musste auch Rasta Coach Pat Elzie anerkennen: „Essen hat das am Ende einfach gut gemacht und auch mit etwas Glück das Spiel entschieden. Ich wünsche dem Team viel Erfolg für die Playoffs. Das werden ganz harte Spiele.“ ETB-Trainer Igor Krizanovic bedankte sich vor allem für die tolle Unterstützung der Fans. „Sie waren da, als wir sie brauchten. 50 Prozent des Sieges gehen auf jeden Fall auf die Fans. Ich hoffe, dass sie uns auch in den Playoffs weiter so tragen.“ Nach dem Sieg gegen Vechta und der Niederlage der Hamburger, stehen die Baskets auf dem siebten Tabellenplatz in der 2. Basketball-Bundesliga ProA und müssen im Playoff-Viertelfinale gegen rent4office Nürnberg antreten.

Das letzte reguläre Saisonspiel war nicht immer ein Fest. Die Fans auf beiden Seiten zeigten über 40 Minuten einen tollen Support, die Spieler der ETB Wohnbau Baskets taten sich aber schwer. Man merkte Rasta an, dass es um nichts mehr ging und dementsprechend befreit traten die Spieler auf. Mit schönen Pässen holten sie leichte Punkte und waren auch von der Dreierlinie immer wieder gefährlich. Die ETB Wohnbau Baskets brauchten zwar ein bisschen, kamen aber nach gut fünf Minuten in Schwung und fanden langsam ihren Rhythmus. Punkt für Punkt wurde der Rückstand verkürzt, trotzdem stand es nach dem ersten Viertel 15 zu 24 aus Sicht des ETB. Auch im zweiten Viertel waren die Baskets immer auf der Suche nach der richtigen Lösung, ließen sich aber nie richtig abschütteln. Dementsprechend knapper war der Halbzeitstand. Die Essener lagen mit 30 zu 36 zurück. Nach der Pause legten die Baskets zwar gut los, bekamen allerdings immer wieder eine passende Antwort von Vechta. ETB-Trainer Igor Krizanovic fasste es nach dem Spiel so zusammen: „Wir waren irgendwie immer auf der Suche nach fünf Spielern die perfekt zusammenspielen. Wir haben lange gebraucht, um die richtige Zusammenstellung zu finden. Große Foulprobleme haben es uns leider auch nicht einfacher gemacht.“ Nach dem dritten Viertel blieb es weiter eng. Der Rückstand betrug nur noch vier Punkte und alles war drin. Vor den letzten zehn Minuten stand es 49 zu 53 aus Essener Sicht. Das vierte Viertel wurde dann ein echter Krimi, schweißtreibend und gar nicht gut für schwache Nerven. Die Fans auf beiden Seiten dürften nach diesem Abend etliche Fingernägel weniger haben. Die ETB Wohnbau Baskets kamen immer wieder ran, kassierten aber gleichzeitig einen Rückschlag nach dem anderen. Trotzdem blieben die Spieler hartnäckig, glaubten an ihre Chance und kämpften weiter. Etwa drei Minuten vor Schluss begann dann der 12 zu 1 Lauf der ETB Wohnbau Baskets. Angepeitscht vom Essener Publikum traf der ETB jeden seiner Freiwürfe und sicherte sich so am Ende den Sieg gegen den SC Rasta Vechta. Die Gästefans waren fassungslos und das Ruhrgebiet feierte lautstark.

Am Ostermontag steht für die ETB Wohnbau Baskets das erste Playoff-Heimspiel an. Um 17 Uhr empfangen die Essener rent4office Nürnberg in der Sporthalle „Am Hallo“. Trotz Ferien hoffen die Baskets auf ein volles Haus und den nächsten Heimsieg.

Die Punkte und eingesetzten Spieler der Baskets im Überblick: Alexander (27 Punkte/ 2 Dreier), Buljevic (0), Jahn (nicht eingesetzt), Jost (8), Gebhardt (0), Hackenesch (7), Oudendag (6), Bartels (nicht eingesetzt), Klöß (2), Stutz (10), Christen (10/2), Johnson (2)

Karten-Sondervorverkauf zum 1. Playoff-Heimspiel

Am Ostermontag steht für die ETB Wohnbau Baskets das erste Playoff-Heimspiel der Saison an. Die Tickets gibt es schon jetzt Online zu kaufen oder am 1. April beim Sonderverkauf von 18 bis 20 Uhr, an der Sporthalle "Am Hallo".

Dauerkarteninhaber haben bis 16 Uhr am Ostermontag ein Vorkaufsrecht auf Ihre Plätze, danach gehen sie in den freien Verkauf. Dauerkartenbesitzer haben die folgenden drei Möglichkeiten sich Ihre Plätze zu sichern:

Ihren Platz bis 20 Uhr am Ostersamstag, den 04.04.2015, an ticketing@etb-wohnbau-baskets.de schicken und das Ticket an der Abholkasse hinterlegen lassen. Bitte geben Sie dabei folgenden Betreff an: Karten für Dauerkartenplätze beim 1. Playoff-Heimspiel. Dazu brauchen wir Ihren Namen, den Block, die Reihe und Ihren Sitzplatz.

Das Ticket bezahlen Sie dann ganz bequem an der Abholkasse

oder Sie kommen am 1.4. zum Sonderverkauf von 18-20 Uhr „Am Hallo“,

oder Sie kommen am Ostermontag zwischen 15 und 16 Uhr zur Tageskasse

Wir bitten alle Fans der ETB Wohnbau Baskets sich frühzeitig um Karten zu bemühen und diese auch früh am Spieltag abzuholen, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Quelle: ETB Wohnbau Baskets

Bild: © shot-by-frogg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *