Baskets warten noch auf den ersten Sieg

Weniger als 48 Stunden nach dem Krimi gegen Heidelberg, mussten die Essener Zweitligaprofis in Nürnberg antreten. Dort leistete sich der ETB eine sehr schwache erste Halbzeit und konnte das Spiel später nicht mehr retten. Am Ende verloren die Baskets mit 59 zu 75. Der Umschwung muss jetzt am kommenden Samstag im zweiten Heimspiel kommen.

ETB-Trainer Igor Krizanovic war schwer enttäuscht, als er am Sonntagabend in den Bus Richtung Essen stieg: „Wir haben aus den ersten beiden Spielen nichts gelernt. Wir können damit überhaupt nicht zufrieden sein.“ Zwar hatten alle mit einem extrem schweren Spiel gerechnet, sich aber doch mehr erhofft. Wieder einmal fehlte vor allem in der Anfangsphase die Intensität und so zog Nürnberg schnell davon. Die ETB Wohnbau Baskets schienen immer einen Schritt zu spät zu kommen und das wurde mit Foulpfiffen und vielen Korberfolgen der Gastgeber bestraft. Nach dem ersten Viertel lagen die Essener Zweitligaprofis mit 11 zu 26 zurück, zur Halbzeit sogar mit 28 zu 51. Der ETB kam zwar mit mehr Schwung aus der Kabine, konnte diesen aber noch nicht in Punkte umwandeln. Erst nach 25 Spielminuten schafften die Baskets einen 9 zu 0 Lauf. Aber auch der wurde von Nürnberg sofort wieder gekontert. Vor dem vierten Viertel führten die Gastgeber daher weiterhin komfortabel mit 60 zu 42. Allerdings rissen sich die ETB Wohnbau Baskets noch einmal zusammen und konnten vier Minuten vor Schluss bis auf zehn Punkte rankommen, mehr ging dann aber leider nicht. Nürnberg gewann am Ende verdient mit 75 zu 59.

Für die Baskets gibt es jetzt nur eine Marschroute: Der Kopf muss wieder hoch und im Training muss hart gearbeitet werden. In den letzten Wochen hatte Igor Krizanovic vor allem dabei mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Luka Buntic konnte am Sonntagnachmittag zum Beispiel das erste Mal seit Wochen wieder das Parkett betreten und Paul Albrecht hatte bis zum Wochenende noch mit einer schweren Grippe zu kämpfen. Am kommenden Samstag soll die Trendwende geschafft werden. Am 10. Oktober empfangen die ETB Wohnbau Baskets ab 19.30 Uhr die Niners aus Chemnitz.  

Die Punkte und eingesetzten Spieler der Baskets im Überblick: Buljevic (5 Punkte/ 1 Dreier), Tauch (nicht gespielt), Albrecht (9), Loyd (7), Gebhardt (0), Hackenesch (9), Buntic (3/1), Bowman (11/1), Wenzel (8), Brown (4), Johnson (3/1)

Florian Hecker

Bild: © ETB Wohnbau Baskets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *