Bears weiter auf der Siegerstraße

In der Rollstuhlbasketball-Regionalliga setzen die Hot Rolling Bears Essen ihre Siegesserie fort. Nach den drei Erfolgen zum Saisonauftakt (wie berichtet) gewannen sie die beiden Auswärtsspiele in Duisburg gegen BSG Duisburg mit 85:45 (37:28) und TV Kleinwiedenest mit 79:38 (45:14) und führen die Tabelle verlustpunktfrei mit 10:0 an. Spielertrainer Markus Pungercar begann mit der bisher erfolgreichen „Starting Five“.  Schnell gingen die Essener in Führung und lagen nach dem ersten Viertel mit 10 Punkten vor. Im zweiten Spielabschnitt erhielt Playmaker Ahmet Dogan frühzeitig sein drittes Foul. Pungercar musste reagieren und wechselte den Nachwuchsspieler Mohamed Sayili ein. Der Spielfluss ging etwas verloren; die Gastgeber kamen bis auf fünf Punkte heran, jedoch ohne, dass die Bären-Führung in Gefahr war.

In der Halbzeit muss Pungercar eine klare Ansage in der Kabine gemacht haben. Die Bears kamen wie umgewandelt aufs Parkett zurück und erzielten Korb um Korb. Auch die beiden Duisburger Spielmacher Neid und Gorczynski hatten dem Ansturm der Bears nichts entgegenzusetzen. Mit 30 Punkten Vorsprung gingen die Bears ins letzte Viertel. Alle Spieler erhielten nun Einsatzzeiten. Am Ende siegten die Essener ungefährdet und hochverdient mit 85:45.

Die Punkte erzielten: Hillmann (21), Biswane (16), Dogan (15), Eikelboom (14), Maul (11), Boztepe (4), Schmitz (2), Möhlen (2), Karpa, Sayili, Pungercar

Die Bears begannen wiederum mit der bewährten Startaufstellung; ließen jedoch das Spiel in der Anfangszeit ein bisschen ruhiger angehen, schließlich hatte man noch die Begegnung gegen Duisburg in den Knochen. 11 Punkte betrug der Vorsprung zu beginn des zweiten Spielabschnittes. Unter dem Applaus der zahlreich mitgereisten Fans brannten die Bären dann ein wahres Feuerwerk ab. Sie ließen nur 4 Gegenpunkte zu und erzielten selbst 24 Punkt. Mit einem deutlichen 45:14 begann die zweite Halbzeit. Die Bears ließen nicht nach und lagen vor dem letzten Viertel uneinholbar mit 39 Punkten vor. Pungercar wechselte komplett durch. Und auch die „zweite Garde“ zeigte ihr Können und führte das Team zum deutlichen 79:38-Sieg.

Die Punkte erzielten: Biswane (24), Hillmann (23), Eikelboom (8), Boztepe (6), Maul (4), Schmitz (4), Möhlen (4), Dogan (4), Karpa (2), Sayili, Pungercar

„Ich bin hochzufrieden mit dem Spiel und der Einstellung meiner Mannschaft. Wir haben ein Team, da spielt jeder für jeden. Und da bin ich stolz drauf. Jetzt kann der Pokal kommen“, so der Kommentar des Trainers.

Die Bears bereiten sich nun intensiv auf die 1. Hauptrunde im DRS-Pokal vor, die am Sonntag, 8 November in heimischer „Bären-Halle“ steigt. Erster Gegner der Bears ist um 11 Uhr der Erstligaabsteiger Jena Capurts; weitere teilnehmende Teams: RSB Thuringia Bulls Gotha (Deutscher Vizemeister 2015) und der Zweitligist ASV Bonn.

Ergebnisse Rollstuhlbasketball-Regionalliga-West – 3. Spieltag:

BSG Duisburg – HRB Essen                   45 : 85 (28:37)

TV Kleinwiedenest – HRB Essen           38 : 79 (14:45)

TV Kleinwiedenest – BSG Duisburg      59 : 41 (32:22)

Rainer Grebert

Bild: © Hot Rolling Bears

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *