Betriebssport Kreisverband Essen e.V. 1966

Die 36. Ehrenplakette des Betriebssportverbandes Essen e. V 1966 wurde am 10. März 2018, den Sportfreund Wolf Roloff verliehen. Unter Teilnahme von Ratsvertretern und Delegationen zahlreicher Sportverbände erhielt er die Auszeichnung aus den Händen des 1.Bürgermeister der Stadt Essen, Herrn Rudolf Jelinek, dem Vorsitzenden des Sportausschusses im Rat der Stadt Essen, Herrn Klaus Diekmann und dem Ehrenvorsitzenden des BKV Essen, Herrn Dieter Moczall.

Die Auszeichnung wurde ihm für seine besonderen Verdienste im Bereich der Breitensportmaßnahme „Sportabzeichen“ verleihen. Schon bei der Gründung des Lauftreffs der BSG RWTÜV im Jahr 1977 war er mit am Start und begleitete die weiteren Maßnahmen, wie Spendenaktion „Ein Baum für meine Stadt“ im Jahr 1984 aktiv mit. Auch die anschließende Pflanzaktion im Jahr 1987 und die Übernahme der Patenschaft der gepflanzten Bäume durch den Lauftreff der BSG RWTÜV wurde von ihm mit initiiert. Im Jahr 1994 wurden unter Beteiligung eines Forstbeamten Hinweisschilder im Gebiet der Anpflanzung am Lokal „Heimliche Liebe“ aufgestellt. Durch ihre wöchentlichen Lauftreffs hatten die Sportler immer ein wachsames Auge auf ihr gestaltetes Gebiet.

Ebenfalls war Wolf Roloff der Initiator der BKV Waldläufe, welche von 1977 bis 1998 durchgeführt wurden. Über 30 Läufe wurden in diesem Zeitraum durch die Sportler des BKV Essen ausgerichtet und über 3000 Teilnehmer nahmen aus dem gesamten Ruhrgebiet daran teil.

Ab dem Jahr 1979 wurde im Bereich des Sportabzeichens eine separate Wertung der Betriebssportgemeinschaften eingeführt, in dem die Sportler der BSGen RWTÜV, Gagfah, Hochtief, Emscher/Lv, WAZ Mediengruppe und die Berufsfeuerwehr am erfolgreichsten waren. Bis zum Jahr 2001 fanden diese Abnahmen neunmal im Jahr im „Grugastadion“ statt und seitdem im gleichen Rhythmus im Leichtathletikstadion „Am Hallo“.

Um auch die Kleinsten für den Sport zu motivieren ging Wolf ab dem Jahr 2001 in einige Kindergärten und machte Werbung für das „Sportabzeichen für bärenstarke Kinder“ Auch hier konnte er mit Unterstützung der Betreuerinnen einen Erfolg verbuchen. Im Jahr 2017 hat Wolf nun seine Aktivitäten zurückgefahren und den Bereich der Sportabzeichen in jüngere Hände gelegt. Die Mitglieder des BKV Essen sind froh mit ihm einen Sportler geehrt zu haben, der einen großen Teil seiner Freizeit dem Betriebssport zur Verfügung gestellt hat.

R. Gawleta

 

Bild: © BKV Essen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *