„Bewegt ÄLTER werden in NRW!“

Die ältere Generation im Bundesland NRW ist vielschichtig, interessiert und modern – und auch die zielgruppenspezifischen Sportsegmente.

Gemeinsam ist diesen abwechslungsreichen Angeboten, dass sie zu einem aktiven und gesunden Leben bis ins hohe Alter beitragen können.

Trotzdem gibt es auch in der Zielgruppe der Älteren in NRW einen großen Anteil engagierter „Sportmuffel“. Deshalb fördert der Landessportbund Nordrhein-Westfalen auf der Grundlage des mit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen geschlossenen „Pakts für den Sport“ Programme, die gezielt Sport- und Bewegungsprogramme für ältere Erwachsene entwickeln, denn Sport und Bewegung tragen aktiv dazu bei, bis ins hohe Alter gesund, fit und beweglich zu bleiben.

Der Essener Sportbund e.V. ist Partner im Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen e.V.

Ziele des Programms sind die

  • Verankerung von regelmäßiger körperlicher Aktivität und Bewegung als Teil eines aktiven und gesunden Lebensstils im Bewusstsein der älteren Bevölkerung
  • Schaffung von Zugängen zu den vielfältigen Angeboten der Sportvereine und deren Nutzung für mehr Bewegung für ältere Menschen aller Altersgruppen, sozialen Schichten und verschiedenen Herkünften
  • Wahrnehmung der Sportvereine als Anbieter qualitativ hochwertiger, bedarfsgerechter und zielgruppenorientierter Sport- und Bewegungsangebote für die Generation der Älteren
  • Förderung von Bewegung und Sport, Gesundheit, Persönlichkeitssouveränität, Geselligkeit, Kontakt der Generationen und ehrenamtliches Engagement durch die Sportvereine
  • Sicherung persönlicher Autonomie, Integration, Partizipation und Wertekultur in den Bezügen des Vereinslebens
  • Aktive Mitgestaltung der Gesellschaft durch die Vereine

Für die Umsetzung dieser Ziele in den Sportvereinen vor Ort hat der Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. vier Programmschwerpunkte formuliert:

  1. Zielgruppe „Ältere“ – Förderung von Bewegung und Sport
    Entwicklung zeitgemäßer Konzepte, Strategien und Methoden in der Sport- und Bewegungspraxis sowie Marketinginstrumente zur Erreichung der Zielgruppe.
  2. Mitarbeiter gewinnen, Bildung und Qualifizierung
    Personalressourcen mit dem Profil „Sport der Älteren“ für die Umsetzung und Schaffung organisatorischer Voraussetzungen realisieren; Qualifizierungsgelegenheiten schaffen, die dazu beitragen, für Ältere ein bewegungs-, gesundheits- und kontaktorientiertes Angebot bereitzustellen
  3. Generationenbeziehungen, Integration und Engagement
    Generationenübergreifenden Charakter des Sports in vielfältigen Bezügen deutlich machen; sich für das Zusammenführen der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund einsetzen, den integrativen Charakter des Sports bewusst hervorheben und die Engagementsquote der älteren Menschen im Sport erhöhen
  4. Kommunales Netzwerkmanagement, Kooperationen und Partnerschaften
    Sportinterne Vernetzung fördern und in relevante externe Netzwerke einbringen, für eine generationen- und bewegungsgerechte Stadtentwicklung und Bewegungsförderung bis ins hohe Alter engagieren

 

Weitere Informationen zum Projekt „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ finden Sie HIER