„Bewegt GESUND bleiben in NRW!“

Unser höchstes Gut – die Gesundheit – und damit auch die Gesundheitsförderung sind gesellschaftliche relevante Themen, auch im organisierten Sport. So tragen Gesundheitssportprogramme der Essener Sportvereine und Sport- und Gesundheitszentren dazu bei, die Essener Bevölkerung in Bewegung zu bringen und dadurch ihre Gesundheit zu fördern.

Der Essener Sportbund e.V. hat deshalb als Partner im Förderprogramm „Bewegt GESUND bleiben in NRW!“ im Förderjahr 2017 die gesundheitsfördernden Sport- und Bewegungsprogramme seiner Mitgliedsvereine und deren Sport- und Gesundheitszentren der Essener Bevölkerung aktiv präsentiert und dadurch die Präsenz der Sportvereine im unmittelbaren Wohnumfeld als Anbieter attraktiver und qualitativ hochwertiger Programme akzentuiert.

Zusätzlich zu den auf gesetzlichen Grundlagen basierenden, zertifizierten Angeboten des Präventions- und Rehabilitationssports bedienen die Essener Sportvereine und Sport- und Gesundheitszentren mit ihren allgemeinen Gesundheitssportangeboten das Interesse vieler Bürgerinnen und Bürger nach flexiblen, heterogenen Angebotsformen und tragen dadurch aktiv dazu bei, die körperliche Fitness und die physische und psychische Gesundheit der Bevölkerung zu stärken und zu erhalten.

So zeigten zahlreiche Essener Vereine und Sport- und Gesundheitszentren auf zwei sportlichen Aktionstagen im Mai und im November 2017, welche allgemeinen und zertifizierten Gesundheitssportangebote sie für die Interessenten in deren Wohn- und Arbeitsumfeld bereithalten. Während die Gesundheit von Kindern und Familien als Grundlage für eine aktive und ressourcenstärkende Lebensführung im Familienalltag im Mai bei der Outdoor-Veranstaltung „Fit mit Spaß – Sport im Park!“ im Essener Krupp Park Nord im Mittelpunkt stand, wurden im November auf der Messe Essen bei „Gut in Form! Gesund und aktiv durch`s Leben!“ insbesondere die Interessen der Generation Mitte in den Mittelpunkt gestellt und attraktive Mitmachangebote aus dem Bereich des Gesundheitssports angeboten. Gesundheits-Checks wie Blutzucker-, Puls- und Blutdruckmessungen, aktive Beratung zu den Rehabilitations- und Präventionssportssportangeboten der Essener Vereine und Sport- und Gesundheitszentren sowie informative Vorträge durch Sport- und Gesundheitsexperten im Gesundheitsforum bereicherten die Angebotspalette. Der Sport der ÄLTEREN ab Mitte sechzig wurde Partnerprogramm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ fokussiert.

Interessierte aus der Bevölkerung, Sportvereine und deren Mitglieder sowie Gesundheitsexperten aus der Region kamen auf den Aktionstagen zusammen, so dass das Themenfeld „Sport und Gesundheit“ nachhaltig auf kommunaler Ebene verankert wurde.

Eine flankierende Maßnahme zur Etablierung der Essener Sportvereine als starker Partner in der Kindergesundheit sind das nunmehr im dritten Jahr bestehende Projekt „Fit mit Spaß“ in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Essener Gesundheitsamts. Hier werden die Essener Einschülerinnen und Einschüler vom Team des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes rund um die Projektinitiatorin Fr. Dr. Kirsten Dembinski bei der Schuleingangsuntersuchung mit einem personalisierten Sportpass für Kinder ab dem 5. Lebensjahr ausgestattet. Mittels dieses Passes können die Kinder in über zwanzig Essener Stadtteilen rund achtzig verschiedene Sport- und Bewegungsprogramme in zahlreichen Essener Mitgliedsvereinen kennenlernen und dauerhaft in die Sportvereine einmünden.

Das Engagement des Essener Sportbundes e.V. zur Aktivierung der Kindergesundheit in Essen fand Einklang in einer Kooperation mit dem Schulsportreferat der Stadt Essen/Dr. Alfred Kirchem. In dieser Kooperation führte der Essener Sportbund e.V. an vier Essener Grundschulen im Stadtteil Altendorf sportmotorische Testungen mit den ersten Jahrgangsstufen durch. Die so erzielten Ergebnisse wurden detailliert mit dem Lehrerkollegium besprochen und Handlungsempfehlungen für einen dem jeweiligen motorischen Leistungsstand der Kinder förderlichen Sportunterricht gegeben.

Egal ob fit for school, fit for work oder fit for Life – mit der Grundmotivation, Sport zu treiben, steht oder fällt häufig die Entscheidung, Sport zu treiben.

Deshalb gibt es beim Landessportbund Nordrhein-Westfalen die Kampagne „Überwinde deinen inneren Schweinehund“ mit dem Ziel, Menschen in NRW dazu anzuregen, mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.

Allgemeine Informationen über die Kampagne, die Sport- und Bewegungsangebote in NRW, Werbeartikel und hilfreiche Materialien und motivierende Bewegungsprogramme im Alltag sind hier zu finden: https://www.lsb.nrw/unsere-themen/schweinehund-aus-mehr-bewegung-an/ Machen Sie mit und überwinden Sie ihren „inneren Schweinehund!“.

Speziell für Vereine, Bünde und Fachverbände des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen sowie an Akteure aus dem Sozial-, Bildungs-, Arbeits- und Gesundheitssektor wenden sich die folgenden allgemeinen Kampagnen-Medien, die hier bestellt werden können:

https://www.lsb.nrw/fileadmin/global/media/Downloadcenter/Bewegt_Gesund_bleiben/UediS/Bestellformular_Aktuelle_kostenlose_Materialien_UediS.pdf

Sportvereine, die Interesse haben, ihre Angebote aus dem Gesundheitsangebot mit einem sportlichen Aktionstag zu präsentieren, finden hier einen hilfreichen Leitfaden für die Planung, Organisation und Durchführung eines Aktionstages Sport und Gesundheit:

https://www.lsb.nrw/fileadmin/global/media/Downloadcenter/Bewegt_Gesund_bleiben/UediS/Leitfaden_Aktionstag_Sport_und_Gesundheit.pdf

Darüber hinaus informiert der Landessportbund NRW in seiner Infomail SPORT UND GESUNDHEIT über aktuelle Entwicklungen im Programm „Bewegt GESUND bleiben in RNW!“ und in der Sport- und Gesundheitspolitik. Aktuelle Projekte und Maßnahmen aus dem Förderprogramm mit zielgruppenspezifischen Informationen aus dem Bereich Sport und Gesundheit sind ebenfalls Inhalt. Die aktuelle Infomail sowie vergangene Ausgaben finden Sie hier:

http://www.vibss.de/service-projekte/sport-und-gesundheit/