Bruder von BVB-Star Aubameyang spielt für den FC Kray

Schon vor der Saison hatte Regionalliga-Aufsteiger FC Kray mit der Verpflichtung der beiden ehemaligen Rot-Weissen Philipp Kunz und Vincent Wagner überrascht, nun gelang den Verantwortlichen von der Buderusstraße ein spektakulärer Transfercoup, der den Verein zumindest schonmal Schlagzeilen bescherte. Im Heimspiel gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach gab William-Fils Aubameyang, Bruder von BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang, sein Debüt für die Krayer. Der 27-Jährige wurde eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt, konnte an der 0:4-Schlappe allerdings nichts mehr ändern.

Angesichts der Tatsache, dass die Profikarriere des Defensivspezialisten einst beim italienischen Renommierclub AC Mailand begann (unser Bild), ist der Wechsel nach Kray eine Sensation. Allerdings war „Willy“ Aubameyang, mehr als ein Jahr lang arbeitslos, nachdem er beim Drittligisten Borussia Dortmund II keinen neuen Vertrag erhalten hatte. Auf der Suche nach einem neuen Verein soll ihm kein Geringerer als BVB-Trainer Jürgen Klopp den Essener Regionalligisten empfohlen haben.

Obwohl sich Aubameyang nach eigener Aussage fit gehalten hat, muss er zunächst einmal seinen Trainingsrückstand aufholen. „Ich bin dem Verein sehr dankbar für diese Chance und möchte das Vertrauen auf dem Platz zurückzahlen. Mein Hauptziel ist es, erstmal wieder Spielpraxis zu sammeln“, sagt der Verteidiger, der für sein Heimatland Gabun fünf Länderspiele bestritt.

Michael Köster

Bild: © t-online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *