DEICHMANN-Förderpreis für Integration

Der Unternehmer Heinrich Deichmann schreibt seit dem Jahr 2013 den „DEICHMANN-Förderpreis für Integration“ für Unternehmen, kirchliche Institutionen, öffentliche Einrichtungen, Vereine, Verbände sowie Schulen aus. Auch in diesem Jahr stellt das Unternehmen Deichmann ein Preisgeld von 100.000 Euro bereit.

Mit dem „DEICHMANN-Förderpreis für Integration“ sollen erfolgreiche Initiativen ausgezeichnet werden, die benachteiligte Kinder und Jugendliche bei der Integration in den Beruf und in die Gesellschaft unterstützen. Als benachteiligte Kinder und Jugendliche werden insbesondere Kinder und Jugendliche mit Lernschwächen, ohne Schulausbildung, behinderte, sozial benachteiligte oder auch ausländische junge Menschen mit Integrationsschwierigkeiten bezeichnet. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund ihren Lebensweg in unserer Gesellschaft suchen, sollen Projekte und Initiativen ausgezeichnet werden, die diese Kinder und Jugendliche unterstützen und ihnen eine Perspektive geben.

Der Preis wird bundesweit von Ministern, Senatoren und Ministerpräsidenten im Rahmen von regionalen Auszeichnungen besonders engagierter Bewerber unterstützt. Teilnehmen können alle Unternehmen, kirchliche Institutionen, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Verbände sowie Schulen, die in den letzten 12 Monaten außergewöhnliches Engagement zum Thema Integration gezeigt haben. Insbesondere der Mittelstand und Initiativen von Schulen zum frühzeitigen Abbau oder zur Vermeidung von Benachteiligungen sind mit dem Wettbewerb angesprochen.

Der Bewerbungsschluss für den „DEICHMANN-Förderpreis für Integration“ ist der 30. Juni 2017.

Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *