Der Kanu – Sportverein Rothe Mühle Essen hat sich mit einem polnischen Nationalspieler verstärkt

Der KSV Rothe Mühle hat sich vor der neuen Kanu – Polo Bundesligasaison mit dem 27-jährigen polnischen Nationalspieler Jakub Ma?lak, der zuletzt für den MOSW Choszczno spielte, gehörig verstärkt. Jakub Ma?lak hat mit seinem Verein 12 Meisterschaften errungen. Er ist auch eine feste Größe in der polnischen Nationalmannschaft. Von 2005 – 2009 spielte er in der U21 Nationalmannschaft und holte 2005in Madrid und 2009 in Essen bei den Europameisterschaften jeweils den Titel. Seit 2010 spielt er nun in der Herren – Nationalmannschaft und hat an den Welt – und Europameisterschaften in Italien, Spanien, Polen, Frankreich und in Deutschland teilgenommen. Im Endspiel des 44. Deutschland Cups 2015 auf dem Essener Baldeneysee stand er und sein Team im Endspiel gegen Rothe Mühle Essen. Er spielte sich mit seiner super Leistung in die Herzen der Zuschauer undnatürlich auch in die des Gegners. Bei den Spielen der Champions League im September in Polen, wurden dann die ersten Gespräche geführt, die dann im November zu einer festen Zusage führten.

Mittlerweile wurde die Spielgenehmigung beim Deutschen Kanu – Verband in Duisburg eingereicht. Damit steht der Kader für die Saison 2016 fest mit: Johan Driessen, Jakub Ma?lak Polen, Jakob Husen, Timothy Dorn, Stephan Bartelt Schweiz, Benedikt Lagler Victor Gonzales Azoiazu Spanien, Andrea Bertelloni Italien und Lennart Unterfeld.

Der ehemalige Nationalspieler Henning Steinhauer von Rothe Mühle, hat nach einer längeren Pause wieder regelmäßig mit dem Training begonnen. Er hat geäußert, dass er wieder um einen Platz im Bundesligateam kämpfen wird.

Jürgen Konrad

© KSV Rote Mühle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *