Der letzte Schliff für das neue Haus des Sports

Nachdem Anfang April der Umzug vom Hauptbad ins neue Haus des Sports erfolgt ist, galt es nun Hand anzulegen, um dem Haus den letzten Schliff für die Eröffnung am 4. Juni 2016 zu geben.

Der Umbau der alten Planckschule erfolgte unter Zeitdruck, da das Hauptbad aufgrund baurechtlicher Vorgaben bis längstens April 2016 genutzt werden durfte. Anfang April war das neue Haus des Sports dank der vielen Hände der EABG weitestgehend bezugsfertig; trotzdem waren noch zahlreiche Arbeiten notwendig, bis alle Büros genutzt werden konnten. Bereits in der Einzugsphase haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ESPO, des Sportbildungswerkes, der Sport Jugend und der Verbände Hand selbst angelegt, beim Umzug geholfenund auch unerledigte kleinere handwerkliche Arbeiten ausgeführt.

Das neue Haus des Sports ist geräumig und funktional. Im Haus selbst ist der Umbau abgeschlossen. Treppenhäuser und Büros erstrahlen im neuen Glanz. Leider gab es rund ums Haus einige unschöne Baustellen. Die Außenwände waren von Graffitis gezeichnet und der Unterstand auf dem ehemaligen Schulhof in die Jahre gekommen. Zudem versperrten große defekte Lautsprecher und ein Basketballkorb den Blick auf das Relief aus Kupfer. Ein fast vollständig zugewachsener Bauzaun, viel Unrat und eine verwucherte Vorgartenfläche versperrten den Blick auf den neuen Standort des Sports. Einfach nicht einladend.

Für den 4. Juni 2016 ist die feierliche Übergabe und ein Tag der offenen Tür geplant. Also galt es, klar Schiff zu machen und das Haus für den großen Tag ordentlich herzurichten. Sportler sind es gewohnt, anzupacken und ihre Angelegenheiten selbst in die Hand zu nehmen. Also wurde erst gar nicht der Eigentümer – die Stadt Essen – bemüht. Hier galt es, auch etwas zurückzugeben und dem Stadtteil zu signalisieren, der Sport ist in Holsterhausen angekommen und wird sich am neuen Standort engagieren.

Am letzten Samstag um 7.00 Uhr begannen die ersten Arbeiten. Um 10.00 Uhr waren ca. 40 fleißige Helfer am Werk, darunter hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch ehrenamtliche Helfer der Vereine und Verbände. Die Assindia Cardinals waren mit 15 starken „Jungs“ vor Ort, aber auch die Schwimmerinnen und Schwimmer vom PSV und Essen 06 ließen sich nicht abhalten, tatkräftig anzupacken. Nachdem Mitarbeiter der EABG den Vorgarten tags zuvor niedergelegt hatten, wurden am Samstag noch mehrere Kubikmeter Wurzel und Strauchwerk in mühevoller Kleinarbeit beseitigt. Gleiches galt für die vielen Nebenflächen zur Papestraße und zum ehemaligen Gelände des Jugendzentrums. Vom Vordach wurden 10 Säcke Laub und kleinere Sträucher entfernt. Wand und Eisenkonstruktion unter dem Vordach erhielten einen neuen Anstrich. Durch die silberne Farbe und den hellgrauen Farbanstrich auf der Wand sieht jetzt alles filigraner und leichter aus. Die Mitarbeiter der Firma Citycleaner haben im wahrsten Sinne des Wortes viel Staub aufgewirbelt. Mit einem speziellen Sandstrahlverfahren wurden die unschönen Graffitis entfernt.

Im Haus wurden die Türen und Böden auf Hochglanz gebracht und selbst entworfene Beschilderungssysteme ermöglichen es den Besuchern und den Gästen, sich im Hause zu Recht zu finden. So viel Staub und kräfteraubende Arbeiten machen durstig und hungrig. Für ein zünftiges Mittagsmahl war gesorgt. Neben leckeren Koteletts und Würstchen vom Grill gab es selbstgemachte Salate und Kuchen.

Rundherum war es ein anstrengender, aber auch unvergesslicher Arbeitstag. Der Wettergott muss Sportler sein.

Nun ist das Haus herausgeputzt und für die Einweihung vorbereitet. Das Haus des Sports freut sich auf den 4. Juni 2016 und lädt alle interessierten Sportlerinnen und Sportler und Anwohner zum Tag der offenen Tür herzlich ein.

 

2016_05_23_DSC_3427 2016_05_23_DSC_3432 2016_05_23_DSC_3431 2016_05_23_DSC_3464
2016_05_23_DSC_3509 2016_05_23_DSC_3537 2016_05_23_DSC_3521 2016_05_23_DSC_3468 2016_05_23_DSC_3530 2016_05_23_DSC_3462
2016_05_23_DSC_3579 2016_05_23_DSC_3576 DSC_3560
2016_05_23_DSC_3435 2016_05_23_DSC_3446 2016_05_23_DSC_3447 2016_05_23_DSC_3454
2016_05_23_DSC_3544 2016_05_23_DSC_3478 2016_05_23_DSC_3499 2016_05_23_DSC_3506 2016_05_23_DSC_3514 2016_05_23_DSC_3461
2016_05_23_DSC_3553 2016_05_23_DSC_3503 2016_05_23_DSC_3546 2016_05_23_DSC_3482
2016_05_23_DSC_3603 2016_05_23_DSC_3581 2016_05_23_DSC_3585
2016_05_23_DSC_3542 2016_05_23_DSC_3605 2016_05_23_DSC_3567 2016_05_23_DSC_3539 2016_05_23_DSC_3595 2016_05_23_DSC_3609

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *