Deutschen Sprintmeisterschaften im Rudern

Finals der Deutschen Sprintmeisterschaften im Rudern werden im Rahmen des „29. Kettwiger Herbst-Cup“ am Samstag unter Flutlicht ausgetragen! 1.500 Wassersportler aus ganz Deutschland kommen am Wochenende nach Kettwig!

Am kommenden Wochenende, 11. – 13.Oktober 2019, wird die Regattastrecke am  Kettwiger Ruhrbogen hell erleuchtet! Bereits zum 29. Mal richtet die Kettwiger Rudergesellschaft (KRG) den „Kettwiger Herbst Cup“, die große Ruder- und Drachenbootregatta mit Promenadenfest aus. Nach 2006 und 2010 wird dem Verein am Kettwiger Ruhrbogen zum dritten Mal die Ehre zu teil, die Deutschen Sprintmeisterschaften im Rudern in dieses Event zu integrieren. Um die Attraktivität für Athleten und Zuschauer weiter zu erhöhen und das Mammutprogramm bewältigen zu können, finden ein Teil der Finalentscheidungen am Samstagabend zwischen 19:30 Uhr – 21:30 Uhr unter Flutlicht statt.

Die fast zweijährige Vorbereitungszeit auf diesen Mega-Event hat sich für das 150 köpfige Ausrichterteam der KRG gelohnt. Das Teilnehmerfeld erstreckt sich über ganz Deutschland und platzt aus allen Nähten. Rund 1.500 Wassersportler haben zur Deutschen Sprintmeisterschaft (DSM), dem Herbst-Cup, der Kettwiger Drachenbootregatta und der Essener Stadtmeisterschaft gemeldet und wollen gemeinsam den Saisonabschluss im Kettwiger Ruhrbogen feiern.

Los geht es am Freitagabend um 19 Uhr mit den Entscheidungen der Essener Stadtmeisterschaft im Frauen-Doppelvierer und Männer-Achter. Hier wird Oberbürgermeister Thomas Kufen die Siegerehrung übernehmen und die DSM offiziell eröffnen. Am Samstagabend und Sonntagvormittag werden dann, nach zahlreichen Vorentscheidungen, die Deutschen Sprintmeister im Rudern über die Distanz von 350 Metern in den verschiedenen Bootsklassen ermittelt.

Abgerundet wird das sportliche Programm am Sonntagnachmittag (ab 14.00 Uhr) durch die Drachenbootregatta, bei der sich 400 Paddler sich in 30 Teams dem Wettbewerb über 250 Meter stellen.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Im Anschluss an die Stadtmeisterschaft wird das Promenandenfest am Freitag um 20 Uhr mit dem Unplugged Konzert „Volker Sauer meets Mark Bennett“ im Festzelt eröffnet. Der Eintritt kostet 12 € im Vorverkauf (Frankenheim Brauhaus) und 15 € an der Abendkasse. Am Samstagabend nach den Flutlichtfinals spielt die wohl beste Cover-Rock Band des Ruhrgebiets „Hi-Five“ im Festzelt. Der Eintritt zu den Flutlicht-Finals und dem anschließenden Konzert kostet 8 €. Am Sonntag organisiert der Lions Club Essen die „11. Kettwiger Entenjagd“. Um 11:45 Uhr werden die Enten schwimmen gelassen und wertvolle Preise gezogen. Der irische Gitarrenspieler Mark Bennett wird bei freiem Eintritt das Publikum musikalisch unterhalten. Für das leibliche Wohl wird an diesem Wochenende ausreichend gesorgt sein und auch die Kinder kommen mit Hüpfburg und Kinderschminken am Sonntag nicht zu kurz. Die Ruhr ist während der Veranstaltung für den normalen Schifffahrtsverkehr gesperrt.

Besucher werden gebeten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen oder die „Park & Ride“ Parkplätze am „Schwimmzentrum Kettwig“ oder „Bahnhof Kettwig“ anzufahren. In der Zeit von 8:00 Uhr – 22:00 Uhr hat der Ausrichter einen kostenlosen Shuttledienst eingerichtet.

Boris Orlowski

© Bild: Detlev Seyb

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.