Die Saison für die jungen Cardinals kann beginnen

41 Spielerpässe hat Headcoach Uwe Reuber für die U15 beim Verband in Marl abgegeben, und damit so viele Spieler wie noch nie bei den Cardinals für diese Altersklasse zu Beginn einer Saison angemeldet. „Bedenkt man, dass für neun Spieler der Pass noch nicht ausgestellt ist, kommen wir auf die beachtliche Zahl von 50 Aktiven die ab April in die Saison gehen“, so der Kommentar des Headcoaches über die beachtliche Zahl an Spieleranträgen.

Das Quantität aber nicht gleich Qualität ist, dürfte allen Beteiligten klar sein. „Das Jugendprogramm weiter auszubauen war in den letzten zweieinhalb Jahren das erklärte und wichtigste Ziel, um ein solides und stetiges Fundament für die nächsten Jahre zu haben. Dies ist nun gelungen und jetzt können wir den nächsten Schritt wagen, um die Spieler auch technisch auf ein Level zu bekommen“, so der Headcoach weiter. Mit dem Umzug auf die Bäuminghausstraße im letzten Sommer, die Erweiterung des Trainerstabes auf  sieben Coaches, einem Trainingstag im Freien und zwei weiteren in der Halle, die Gründung der U11 und vielen trainingstechnischen Veränderungen aus den Erfahrungen der letzten zwei Jahre heraus, sind aber auch sportlich die Weichen für die Zukunft gestellt.

In den kommenden Wochen geht es nun an die Feinheiten. Alle Spielerpositionen sind vergeben, die ersten Trainingseinheiten mit voller Ausrüstung und Kontakt liegen bereits hinter den Spielern, und am ersten Wochenende im März wird mit dem kompletten über 60 Spieler umfassenden Kader ein Trainingscamp absolviert. Einem Scrimmage Mitte März folgt dann noch ein U15-Turnier am letzten Osterferienwochenende. Desweiteren ist ein Freundschaftsspiel in Amsterdam gegen die dort beheimateten Crusaders geplant. Der Terminplan der U15 ist also randvoll, und die Spannung auf die kommende Saison ist bereits jetzt bei allen Beteiligten spürbar. „Allein durch die vielen organisatorischen Veränderungen wird die U15 besser aufgestellt sein als im letzten Jahr, und das macht Hoffnung auf spannende und hoffentlich erfolgreiche Spiele“, so Reuber.

Quelle: Assindia Cardinals, Uwe Reuber

Bild: © Assindia Cardinals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *