Dreharbeiten im SGZ Nienhausen

Vergangene Woche hieß es "Klappe, Action!" im SGZ Nienhausen. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen hat ein Filmteam entsendet, um einen neuen Imagefilm zu drehen. In diesem Kurzfilm geht es um die neue Online-Plattform "REHASupPort", die die Verwaltung und Teilnahme vereinsbezogener Rehasport-Angebote vereinfachen soll. Die Aufnahmen aus Nienhausen zeigen beispielsweise zwei Gymnastikgruppen im Wasser und Land, um zu sehen, wie Rehasport praktisch umgesetzt wird. Zudem wird erklärt, wie Beratungsgespräche ablaufen, um einen reibungslosen Start für die Teilnehmer zu garantieren. Unsere Mitarbeiterin Nanni Pottbrock, sowie Standortleiter Frank Bündert standen dazu Rede und Antwort vor der Kamera.

Immer mehr Menschen nehmen an vereinsbezogenen Rehasportmaßnahmen teil. Alleine in NRW bieten diverse Sportvereine rund 25.000 Angebote an. Über 300.000 Teilnehmer werden so bei dem Umgang und der Rückker zu einem gesunderen Leben begleitet und unterstützt. Demnach ist der Rehasportbereich zu einem großen und bedeutsamen Teil der Vereinsentwicklung geworden, welches ein zuverlässiges und zukunftsfähiges Gesamtkonzept benötigt. Aus diesem Grund startet der LSB NRW am 03. August 2015 das neue Service- und Zertifizierungszentrum "REHASsupPORT". Das Papierverfahren zur Anerkennung der Angebote wird nun komplett online umgestellt. Es werden nur noch wenige Klicks benötigt, um Informationen zu erfassen und zu bearbeiten. Das Gebührenkonzept ist transparent und den Vereinen wird eine maximale Wartezeit von zehn Tagen garantiert, bis die jeweiligen Zertfizierungsanträge bearbeiten werden.

Beratung und Kundenservice steht damit an erster Stelle. Die Vereine werden dadurch entlastet, sodass mehr Zeit bleibt, um sich vor Ort um die Teilnehmer kümmern zu können. Viele kostenfreie Funktionen stehen dem Verein zur Verfüfung, sodass er eine schnelle Übersicht über seine Daten bekommen kann. Dieses neue Portal bringt also nicht nur eine Verkürzung des Arbeitsaufwandes mit sich, sondern bietet den Vereinen mehr Möglichkeiten die Rehasportler auch langfristig bei sich aufnehmen zu können.

Das SGZ Nienhausen machte gern seine Türen auf, um bei dem Imagefilm für "REHASsupPORT", mitzuwirken und zu zeigen, wie wichtig, aber auch einfach die Teilnahme an Rehasportmaßnahmen ist. Die Dreharbeiten zu dem Kurzfilm dauern noch an, sodass auf das Ergebnis in bewegten Bildern noch ein wenig gewartet werden muss. Sobald dieser erscheint, werden wir Sie natürlich darüber informieren.

Annina Blum

Bild: © ESPO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *