EM-Bronze im Ringen

Ertugrul Agca vom TV Essen Dellwig holt in Spanien EM-Bronze im Ringen. In der vergangenen Woche fanden in Pontevedra/Spanien die Europameisterschaften der Juniorinnen und Junioren statt. In der Klasse bis 92 kg/Freistil ging Ertugrul Agca am Samstag an den Start. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte nur Patrick Neumaier vom KSV Hofstetten/Südbaden im griechisch-römischen Stil bis 97 kg eine Silbermedaille holen. Ertugrul hatte kein Losglück und musste gleich in seinem ersten Kampf gegen den späteren Europameister Aslanbek Sotiev aus Russland antreten. Sotiev war an diesem Tag der bessere Ringer und konterte jeden Angriff Ertugruls geschickt. Am Ende stand ein 9:1 Punktsieg für Sotiev.

Das Elimination-System der UWW gestattet den Ringern wieder in das Geschehen einzugreifen, die ihre Kämpfe gegen die späteren Finalisten verloren hatten. Nach einer Niederlage muss man dem Gegner gezwungenermaßen die Daumen drücken. Sotiev marschierte souverän ins Finale, so dass Ertrugrul am Sonntagnachmittag gegen den Ungarn Richard Vegh um den Einzug ins kleine Finale kämpfen konnte. Er war jederzeit Herr der Lage und gewann nach 5:01 Minuten den Kampf vorzeitig durch technische Überlegenheit.

Im Kampf um Bronze wartete Aliaksei Parkhomenka aus Weißrussland, der das Halbfinale gegen Aslanbek Sotiev verlor. Zum Ende des ersten Kampfabschnitts führte Ertugrul 1:0. In der Pause versuchten die Betreuer des Weißrussen, das Kampfgericht zu beeinflussen und monierten ab dem Moment jede Entscheidung für Ertugrul. Er führte im zweiten Kampfabschnitt bis 50 Sekunden vor Schluss mit 6:0, ehe der Weißrusse noch einmal auf 6:3 verkürzen konnte. Unbeeindruckt von den Nickligkeiten seines Gegners, die in einem ungeahndeten Biss in Ertugruls Hand gipfelten, brachte er den Vorsprung unter dem Jubel seiner Betreuer über die Zeit und holte somit die zweite Medaille für den DRB.

Heiko Egner

© Bild: Hasan Agca 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.