Erfolgreiche Wettkampfauftritte für Taekwondokas des TVK 1877

Auch dieses Jahr luden der Koreanische Taekwondo Meister e.V. zum offenen DKK Pokal am 25. April nach Neustadt bei Hannover ein. Schon einen Tag traten die Sportler der Kampfgemeinschaft MTV Langenberg 1882 e.V. (MTV) /  Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK) ihre 300 km Reise an, um am nächsten Morgen ausgeruht in das Turnier zu starten. Lazar Simikic, Taekwondo-Abteilungsleiter beim TVK, erläutert: „Die gemeinsame Übernachtung schweißt ein Wettkampfteam (Titelbild) zusammen und steigert die Leistungsbereitschaft der einzelnen Kämpfer. Das ist insbesondere wichtig, wenn es sich um eine Kampfgemeinschaft zweier Vereine handelt.“ Beim DKK Pokal können sich die Teilnehmer aus ganz Deutschland in drei Kategorien messen: Bruchtest, Poomsae und WTF Vollkontakt. Insgesamt belegte die MTV/TVK Kampfgemeinschaft am Ende den 5. Platz in der Mannschaftswertung.

In der Disziplin Bruchtest holte Kira Vester den 1. Platz, Jaqueline Stamm schaffte es auf den 5. Platz und Jörg Vester konnte sich gegen seine Konkurrenten mit einem gesprungenen Drehkick klar durchsetzen, holte sich so die Goldmedaille. In der Disziplin Poomsae lief es für die Kampfgemeinschaft nicht optimal. Trotzdem belegte Miguel Mosquera einen guten 5. Platz und Jaqueline Stamm den 4. Platz.

In der Kategorie WTF Vollkontakt hagelte es dann wieder Medaillen. Lazar Simikic (4. DAN) schaffte es auf das oberste Treppchen, Cristin Jansen und Marie Habel holten sich ebenfalls Gold und Jörg Vester sowie Eric Jansen sicherten sich immerhin jeweils Silber. „Mit einer kleinen Mannschaft, die insgesamt mit nur 8 Kämpfern antritt, hat man es in der Mannschaftswertung grundsätzlich schwer. Daher ist die Platzierung auf alle Fälle positiv zu bewerten“, konstatierte Simikic zufrieden zum Ende des Wettkampfs.

Taekwondo Sportler der KG MTV / TVK holen 1xSilber und 2xBronze

Die Taekwondo-Formenläufer der Kampfgemeinschaft MTV Langenberg 1882 e.V. (MTV) /  Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK) präsentierten sich bei der 14. Internationalen Deutschen Meisterschaft 2015 in Essen in starker Verfassung. Gleich vier Starter (Artikelbild) brachten es bei dem Wettkampf, der von den Verbänden EBF-Germany, Euro Budo International, NWTV, GER-ITF, TTV, ITO und vom Essener Sportbund ausgerichtet wurde, auf vordere Platzierungen. Die Juniorin Marie Habel verpasst mit ihrer Poomsae „Koryo“ nur knapp Gold im Formenlauf – ein toller Erfolg für die junge Kampfkünstlerin. Insgesamt zeigten aber gleich vier Taekwondo-Sportler der Kampfgemeinschaft bei der DM in Essen starke Leistungen. „Marie Habel ragte mit ihrer Bestplatzierung bei der Kampfgemeinschaft heraus. Vollkommen zu Recht wurde die 17-jährige Danträgerin für ihre perfekte Poomsae mit DM-Silber bei den Junioren dekoriert“, bringt es Lazar Simikic, Trainer und Taekwondo-Abteilungsleiter beim TVK, auf den Punkt.

Maries Teamkollegen Miguel Mosquera (14 Jahre, 1. Poom) und Marcus Haffmans (29. Jahre, 2. Dan) zeigten in einem starken Starterfeld ebenfalls hervorragende Leistungen und erreichten jeweils den Bronze-Rang. Dominik Densing (14. Jahre, 1. Poom) verpasste mit Platz 4 bei den Junioren zwar den Sprung aufs Siegertreppchen, konnte aber dennoch mit seiner Leistung überzeugen. Simikic fasst zusammen: „Ich bin wirklich stolz auf die Erfolge, wir haben uns besser platziert als erwartet. Die investierte Arbeit wurde mehr als belohnt und auf diesen Erfolgen kann man weiter aufbauen“.

Was sind Poomsae? Poomsae sind vorgegebene Abwehr- und Angriffstechniken gegen imaginäre Gegner, die zum erlernten der Taekwondo Grundtechniken und zur Vorbereitung der Gürtelprüfungen dienen. Sie steigern die Konzentrationsfähigkeit, Kondition, Selbstbeherrschung und das Selbstbewusstsein.

Taekwondo-Interessierte können jederzeit gern – zu allen Trainingsterminen – an einem Probetraining teilnehmen oder auch erst einmal nur zuschauen. Das Mindestalter ist 5 Jahre. Weitere Informationen zum Trainingsangebot und Abteilungsgeschehen gibt es unter http://www.tvk-essen.de/sportarten/taekwondo oder direkt beim Abteilungsleiter unter Telefon Nr.: 0179/4646404.

Quelle: TVK 1877

Bilder: © TVK 1877

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *