Gold und Silber bei den DM für Essener Rollkunstläuferinnen

Die guten Leistungen der 4 Essener Rollsportlerinnen bei den diesjährigen Wettbewerben wurden bei der Deutschen Meisterschaft bestätigt und mit 3 Medaillen belohnt. 

Bei der DM in der Rollsportarena Schauenberghalle im Bundesleistungszentrum in Freiburg holten die 4 Mädels des REV Gruga Essen 2 mal Gold und 1 mal Silber sowie weitere gute Platzierungen.

In der Klasse Jugend Damen mit 33 Starterinnen waren die 3 Läuferinnen des Teams des REV Gruga immer vorne dabei. In der Pflicht holte Maike Gangelhoff Gold. Isabell Wiethoff verpasste knapp das Podium und wurde Vierte, Maxi Lindemann erreichte Platz 5.

Bei der Kür schlug dann die Stunde für Isabell Wiethoff, die hier Gold gewann und Silber in der Kombination. Maike Gangelhoff wurde in der Kür und in der Kombination jeweils Fünfte.

Die guten Leistungen der beiden Läuferinnen des REV Gruga belohnte der DRIV mit der Nominierung zur Jugend-EM Mitte August in Rence (Slowenien).

In der Klasse Schüler A Damen, das mit 41 Starterinnen das Feld mit der größten Teilnehmerzahl war, konnte Nina Webels sich Platz 15 in der Pflicht, Platz 9 in der Kür und Platz 10 in der Kombination sichern.

Die Erfolgstrainerin der REV Gruga, Karin Engstfeld, wurde bei der Eröffnungsfeier der Deutschen Meisteschaften für ihre langjährige Trainerlaufbahn und ihre Erfolge mit der goldenen Ehrennadel des DRIV ausgezeichnet. Bundesfachwartin Cornelia Greb-Bork forderte sie auf noch lange weiterzumachen.

Gerd Peter Wolf

Bild: © REV Gruga e.V. Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *