Herzschlag-Saisonauftakt für Essener Footballer

Am vergangenen Wochenende starteten die Assindia Cardinals in die neue Saison. Den Auftakt machte die U19, die am Samstag auf das Wolfpack aus Mönchengladbach antrat. Trotz wenig Punkten, sahen die Zuschauer aber ein spannendes und faires Spiel. Am Ende gewannen die Cardinals mit 07:02. Ebenfalls am Samstag empfing die U15 die Münster Mammuts. In der ersten Hälfte des Spiels fanden die jungen Essener nocht nicht richtig ins Spiel. Durch viel Motivation und Kampfgeist, gingen sie nach der Halbzeitpause gestärkt aufs Feld. Starke Defense-Leistungen hinderten den Gegner daran zu punkten. Die Offense rappelte sich auf und es regnete Punkte. Am Ende standen auf dem Scoreboard stolze 26:00 für die jungen Cardinals. Trainer und Betreuer sind stolz auf ihre Teams, vor allem, wie sie sich zurückgekämpft und verdient gewonnen haben.

Auch die Seniors durften sich am gestrigen Sonntag in Langenfeld beweisen. Mit den Longhorns stand direkt zum Saisonauftakt eines der wohl herausfordernsten Spiele auf dem Plan. Alle rechneten mit einem spannenden, knappen Spiel, aber niemand hat so einen knappen Schlagabtausch erwartet. Die Cardinals mussten direkt zu Beginn zwei schwere Schläge hinnehmen. Zwei wichtige Defense-Spieler wurden dem Platz verwiesen und die Cardinals mussten sich Strafen beugen, die Raumverlust bedeuteten. Die Langenfelder nutzten ihre Chancen und legten mit insgesamt 13:00 vor. Das Spiel war zudem von Fumbles geprägt, die diverse Turnovers nach sich zogen. Somit wechselte häufig das Angriffsrecht, was das Spiel zum brodeln brachte. Nach einem Punt-Return-Touchdown von #10, Michael Dudek, kamen die Men in Blue wieder zurück ins Spiel. Durch einen weiteren Touchdown von #81, Samuel Grotz, erlangten die Essener nun die Führung. Die Defense hielt die Langenfelder Offense gekonnt in Schach und verhinderte zwischenzeitlich weitere Punkte.

Durch einen Touchdown von #8, Stefan Wittmann, konnten die Cardinals ihren Vorsprung ausbauen. Nach einer Fumble Recovery, eroberten sie sich erneut das Angriffsrecht und es gelangte eine 13:24 Führung. Im letzten Viertel wurde es dann nochmal richtig spannend. Die Langenfelder schafften es, erneut zu punkten, und kamen den Cardinals damit gefährlich nahe. Zum Ende hin, mit weniger als zwei Minuten Spielzeit, erlangten die Longhorns abermals die Chance das Spiel noch zu drehen. Durch einen hervorragend abgefangenen Ball der #20, Sebastian Schulz, waren die letzen Sekunden des Spiels, der Cardinals-Offense gegönnt. Nun konnte man den Sieg sicher nach Hause bringen.

Die Assindia Cardinals, können also mit drei Siegen in drei Spielen sehr stolz auf die Leistung am Wochenende sein. Dieser tolle und spannende Saisonauftakt, lässt auf eine ebensolche Saison hoffen.

Annina Blum

Bild: © André Steinberg, 101fire.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *