Hot Rolling Bears bei „Sport vor Ort“ in der Rathausgallerie

„Sport vor Ort“ – „Mach mit – werd’ fit…“ so hieß es eine Woche lang in der Rathaus Galerie Essen. Mit dabei auch die Rollstuhlbasketballer Hot Rolling Bears Essen. Sportjournalist und Organisator der Aktionswoche Hubert Wildschütz kündigte die „Rolli-Ballakrobaten“ unter großem Beifall der zahlreichen Center-Besucher an. Dann übernahm die Moderation der Presse- und Hallensprecher der Bears Rainer Grebert.

Fetzig und locker, wie immer, stellte er zunächst die Akteure aus der ersten und zweiten Mannschaft vor. Nach einem kurzen Warm-Up präsentierten die Bears dann „Streetbasketball vom Feinsten“, immer Drei gegen Drei mit fliegendem Wechsel.

Zum Abschluss wurden interessierte Zuschauer mit eingebunden. Dabei zeichneten sich die beiden 13-jährigen Justin und Tulin besonders aus. Beide sind Tischtennisspieler in Holsterhausen. Die Umstellung vom kleinen Zelluloid-Ball auf den großen Basketball und vom Tischtennisschläger zum Hightech-Rollstuhl fiel ihnen nicht schwer. Spielertrainer Markus Pungercar war begeistert von dem einen oder anderen Korberfolg der beiden.

Am Spielfeldrand konnte Sprecher Rainer Grebert den Gastgeber, Center-Manager Ralf Gertz, sowie den Geschäftsführer des Vereins für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten (VKJ) Oliver Kern, begrüßen. Beide hatten Rollstuhlbasketball noch nie live erlebt und waren von der Aktion der Bears sehr angetan. Besondere Freude für Oliver Kern: Er konnte Playmaker Ahmet Dogan, der als Kindergartenhelfer in einer Einrichtung des VKJ arbeitet, einmal ganz anders erleben.

Zu der Aktion Bears-Präsident Ronny Berger: „Wir sind der Rathaus Galerie sehr dankbar, dass wir uns hier präsentieren konnten. Eine gelungene Sache. Wir werden immer gern wiederkommen“.

Rainer Grebert

Bild: © Hot Rolling Bears

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *