Hot Rolling Bears fiebern erstem Heimspiel entgegen

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga bereiten sich die Hot Rolling Bears Essen auf ihr erstes Saison-Heimspiel vor:

Sonntag, 22. Oktober, 15 Uhr,
Hot Rolling Bears Essen – ASV Bonn,
Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstraße 77, 45141 Essen,
Zufahrt „Haus des Handwerks“.

Das Team um Spielertrainer Markus Pungercar ist heiß auf diese erste Liga-Begegnung vor heimischer Kulisse. Vor allen Dingen will man sich anders präsentieren, als bei der knappen Auftaktniederlage in Köln. Da ging (wie berichtet) den Bears in den letzten Minuten der Partie die Luft aus. Das soll nicht noch einmal passieren.

Die drei Wochen zwischen den beiden Spielen haben der Mannschaft gut getan. Pungercar hatte Zeit, um intensive Gespräche zu führen. „Die Mannschaft hat sich von der unglücklichen Niederlage in Köln erholt und ist konditionell topfit. Wir haben gut trainiert. Jetzt muss die Mannschaft nur das umsetzen, was wir einstudiert haben. Dann sehe ich auch gegen die starken Bonner keine Probleme“, so sein Kommentar.

Und dass die Bonner stark sind, haben sie schon am 1. Spieltag der neuen Saison bewiesen. Aufsteiger Hannover wurde mit 74:64 abgefertigt. Herausragende Spieler beim Gast sind Spielertrainer Thomas Becker und Center Oliver Hoffmann. Beide erzielten bisher zusammen 61 von den insgesamt 74 Punkten.

Die Bären-Fans dürfen sich auf eine interessante Begebung freuen. Schließlich stehen mit Center Hannfrieder Briel und Flügelspieler Joel Schaake zwei Spieler in den Reihen der Bears, die bis zur letzten Saison noch in Bonn gespielt haben.

Rainer Grebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *