Igor Krizanovic bleibt Trainer der ETB Wohnbau Baskets

Die erste, ganz wichtige Entscheidung der kommenden Saison ist gefallen: der Trainer bleibt an Bord. Igor Krizanovic kann damit seinen Erfolgskurs weiter fortsetzen und erhält einen neuen Zweijahresvertrag. Seit acht Jahren ist er schon Trainer der ETB Wohnbau Baskets und hat den Verein, unter anderem in die 2. Basketball-Bundesliga ProA geführt, ihn dort seit 2008 gehalten und mit seinem Team drei Mal das Playoff-Viertelfinale erreicht. Seit der vergangenen Saison ist er außerdem komplett für das Scouting der Spieler verantwortlich. Davor teilte er sich diese Aufgabe mit dem ehemaligen sportlichen Leiter, Markus Horn.  

Nach dem Umbruch an der Spitze der ETB Wohnbau Baskets, war die Verlängerung des Trainers etwas länger offen geblieben. Das hatte allerdings fast ausschließlich organisatorische Gründe. „Es ging ja nie darum, ob ich überhaupt noch weitermachen will“, sagte ein glücklicher Krizanovic nach den Gesprächen mit dem neuen Geschäftsführer, Patrick Seidel. „Wir mussten uns einfach erst einmal näher kennenlernen und abklopfen, wo wir stehen und ob unsere Wege und Ziele in die gleiche Richtung gehen. Das hat wegen der Umstände einfach etwas gedauert. Bei den Baskets ging es immer sehr familiär zu und so soll es auch bleiben, das ist wichtig für mich. Ich habe nach unserem Treffen das Vertrauen, dass Patrick diesen Weg so auch gehen will und wird.“ An seinem ersten offiziellen Arbeitstag in Essen haben sich Krizanovic und Seidel sofort persönlich getroffen, auch wenn es bei weitem nicht das erste Kennenlernen war: „Igor und Ich kennen uns schon seit 2002, unsere Wege verliefen im Basketball also immer ziemlich parallel, jetzt arbeiten wir aber zum ersten Mal direkt zusammen. Ich freue mich sehr darauf und ich bin froh, dass wir schon bei unserem ersten Treffen harmoniert haben. Ich will bei den Baskets nicht alles verändern, nur weil ich neu bin. Der Verein hat eine sehr gute Entwicklung gemacht und da möchte ich anknüpfen und helfen, dass wir noch mehr erreichen.“

Für die Zusammenstellung des Teams wird Igor Krizanovic weiter verantwortlich sein. Patrick Seidel hat allerdings schon Mitmachbereitschaft signalisiert: „Ich bin der festen Überzeugung, dass der Trainer über seine Mannschaft entscheiden muss, immerhin steht er mit den Jungs auf dem Feld. Ich helfe aber gerne mit und mache Vorschläge. Wir hatten auch schon sehr konstruktive Gespräche über die Zukunft einzelner Spieler des aktuellen Kaders. Ich denke wir sind auf einem guten Weg.“ Ganz ähnlich sieht es auch Krizanovic, für den eine gewisse Entscheidungsfreiheit bei der Auswahl der Spieler, extrem wichtig ist: „Ich bin ich sehr froh, dass Patrick und Ich uns direkt einig waren. Als nächstes wollen wir jetzt unseren ersten Plan verfolgen. Auf dem stehen ganz oben ein paar deutsche Spieler aus der jetzigen Mannschaft.“

Die ETB Wohnbau Baskets sind froh, dass die erste Kader-Entscheidung der kommenden Saison gleich eine so wichtige geworden ist. Der gesamte Verein freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Igor und auf viele neue Erfolge.

Florian Hecker

Bild: © ETB Wohnbau Baskets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *