Infoveranstaltung für Sportvereine

Bezahlte Mitarbeit im Sportverein

Zusammen mit den Experten des Landessportbundes NRW e.V. möchte der Essener Sportbund e.V. Sie gern über die wichtigsten Grundlagen und Neuheiten zu diesem wichtigen Thema, die damit verbundenen Chancen, sowie den daraus resultierenden Handlungsbedarf informieren.

Die immer höher werdenden Anforderungen an Vereine und Verbände erfordern zunehmend den Einsatz von neben- und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sport. Daraus ergeben sich jedoch – wegen der komplizierten gesetzlichen Bestimmungen (z. B. Arbeitgeberpflichten, 450-EURO-Jobs, Gleitzonen-Jobs, Selbstständigkeit von Übungsleitern) – auch für eine ehrenamtliche Organisation eine Vielzahl zu beachtender Punkte.

Dieses Kompaktseminar vermittelt Ihnen die wichtigsten steuer- und sozialversicherungs-rechtlichen Grundlagen für die Einführung bezahlter Mitarbeit im Sportverein.

Formen der Mitarbeit und der Vergütung im Sportverein:
Ehrenamtliche Mitarbeit und Aufwendungsersatz
Pflichten des Sportvereins als Arbeitgeber
Geringfügige und Gleitzonen-Beschäftigungen
selbstständige Mitarbeit auf Honorarbasis
Bezahlung der Übungsleiter/innen und Betreuer/innen im Sportverein
Fallbeispiele aus der Vereinspraxis

Lehrgangsnummer:          2019-45310

Veranstaltungsort:            Haus des Sports, Planckstraße 42, 45147 Essen

Mittwoch, 27. März 2019  18.00 – 22.00 Uhr

Referent:                          Winfried Pickler

Die Teilnahme ist kostenlos

Die Anmeldung erfolgt schriftlich:

Per E-Mail unter blsb(a)essener-sportbund.de

oder online

https://www.sportbildungswerk-nrw.de/essen/angebote/qualifizierung/vereinsmanagement-1/themen/bezahlte-mitarbeit/

Karin Stitz

 

© LSB NRW, Bowinkelmann

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.