Instandsetzung von Turnhallen – Brief des ESPOs an seine Mitgliedsvereine

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

bedarfsgerechte Sport- und Bewegungsräume sind eine elementare Voraussetzung für jegliche Art der Bewegung. Der Essener Sportbund fühlt sich seit jeher diesem Ziel verpflichtet und engagiert sich seit vielen Jahren bei der Gestaltung und Erneuerung von Sporträumen. Insbesondere mit dem Masterplan Sport 2008 haben wir zu diesem Thema viele innovative Ideen zur Neuausrichtung der Sportinfrastruktur mit unseren Vereinen entwickelt. Dank der zusätzlichen Investitionsmittel, die die Stadt für dieses Programm zur Verfügung gestellt hat, sind viele dieser Ideen mittlerweile Realität geworden. So sind der überwiegende Teil der ungedeckten Sportanlagen (Fußballplätze) erneuert worden und auch in der Erneuerung der Bäderlandschaft sind wir ein gutes Stück weiter gekommen. Nur in dem Bereich der gedeckten Sportanlagen (Turn- und Sporthallen) sind wir nicht so weit vorangekommen, wie wir uns dies gewünscht hätten. Durch die vielen Gespräche mit unseren Sportvereinen wissen wir, dass bei der Instandhaltung und Instandsetzung der Essener Turn- und Sporthallen noch „Luft nach oben ist“. Mit den verschiedenen Förderprogrammen, die derzeit die Kommunen erreichen, können Schulsporteinrichtungen, zu denen auch weitestgehend die Turn- und Sporthallen gehören, instand gesetzt werden.

Um uns einen aktuellen Überblick über die anstehenden Instandsetzungsbedarfe verschaffen zu können, brauchen wir Ihre Einschätzung und Unterstützung. Bitte teilen Sie uns in kurzen Stichworten (siehe beigefügtes Muster) mit, wo aus Ihrer Sicht in den von Ihnen genutzten Turn-/Sporthallen oder Gymnastikräumen Erneuerungs- bzw. Instandsetzungsbedarf besteht und inwieweit Ihr derzeitiger Sport- und Wettkampfbetrieb durch defekte Einrichtungen beeinträchtigt ist. Bitte teilen Sie uns auch mit, seit wann dieser Mangel besteht.

Nach den uns bisher erreichten Informationen vermuten wir einen hohen Instandsetzungsbedarf, der nach unserer Einschätzung nur nach und nach abgebaut werden kann. Wir möchten uns nach den Osterferien bis hin zu den Sommerferien mit Ihnen in unseren bewährten Bezirksgesprächen über die jeweilige Situation in den Bezirken austauschen. Hierzu wird uns dann das von Ihnen übersandte Datenmaterial als Gesprächsgrundlage dienen.

Daher würde ich es begrüßen, wenn Sie mir Ihre Antwort, gerne per E-Mail an  wolfgang.rohrberg@essener–sportbund.de, bis spätestens zum 25. März 2018 zukommen ließen.

Formular Instandsetzung Vereine

 

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Rohrberg

Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *