KGE-Quartett startet bei der Kanu-WM in Moskau

Die vier Spitzenkanuten der KG Essen stehen unmittelbar vor ihrem Saisonhöhepunkt. Jonas Ems, Max Hoff, Max Rendschmidt und Kai Spenner gehen bei der Weltmeisterschaft vom 6. bis 10. August in Moskau an den Start. Begleitet wird das Quartett von Sprint-Bundestrainer Arndt Hanisch.

Die größten Titelhoffnungen in der russischen Hauptstadt ruhen natürlich auf Max Hoff. Der Routinier war bereits dreimal Weltmeister im Kajak-Einer über 1000 Meter. Bei den Europameisterschaften vor vier Wochen in Brandenburg musste sich der 31-Jährige auf seiner Paradestrecke allerdings mit Bronze begnügen. Dafür sicherte sich Hoff den EM-Titel über die 5000-Meter-Langstrecke.

Als Titelverteidiger gehen  Max Rendschmidt und sein Berliner Partner Marcus Groß (Bild) im Zweier über 1000 Meter an den Start. In Brandenburg wurde das Duo seiner Favoritenrolle gerecht.  Vor sieben Jahren war Jonas Ems bereits Weltmeister im Kajak-Einer über die 200-Meter-Sprintdistanz. Im vergangenen Jahr in Duisburg holte er im Zweier-Kajak über die Sprintdistanz Bronze. Newcomer Kai Spenner feierte da sein WM-Debüt im Vierer.

Michael Köster

Bild: © KGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *