Landessportbund NRW überreicht in Kupferdreh gleich 3 Schecks

Der Sturm am Pfingstmontag dieses Jahres traf die Ruderriege des Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK) besonders hart und verursachte Schäden im fünfstelligen Bereich. Auch der Renneiner von Vorzeigeathletin Laura Kampmann wurde beschädigt. Dr. Michael Evers, Abteilungsleiter der TVK-Ruderriege erinnert sich: „In sportlicher Hinsicht war dringender Handlungsbedarf gegeben, denn die Titelkämpfe standen vor der Tür. Dankenswerterweise sprangen die Essener Nachbar-Rudervereine spontan ein und boten ihre Boote an.“

Darüber hinaus setzten sich die Abteilungsleitung und der Verein auf verschiedenen Wegen für finanzielle Unterstützung ein, damit Laura schnellstmöglich ein neues eigenes Boot erhält. Im Zuge dieser Bemühungen erfuhr MDB Peter Beyer von dem Desaster und zeigte enormes Engagement. Er mobilisierte nicht nur seine Kontakte im heimischen Wahlbezirk Mettmann, sondern auch seine Berliner Verbindungen. Seinem Einsatz ist eine Vielzahl von Unterstützungen zu verdanken, die in finanzieller Hinsicht Hilfe versprachen. 

„Uns haben die vielen Hilfsangebote unglaublich motiviert, die Kräfte maximal zu bündeln und alles Erdenkliche zu tun, dass die finanzielle Deckungslücke geschlossen werden kann“ erläutert Dr. Evers. „Wir haben sehr viel mehr Unterstützung und Wohlwollen erfahren als ich anfangs zu hoffen wagte. Dafür sind wir sehr, sehr dankbar.“ Der spezielle Dank der Ruderriege geht an folgende Institutionen, Verbände und Personen bzw. Firmen:

·         Alice und Hans Joachim Thormählen Stiftung

·         Förderverein Ruderclub Oceanus Essen e.V.

·         Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.

·         Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

·         Sparkasse Essen

·         GENO BANK ESSEN eG

·         Wolfgang Schmahl GmbH & Co. KG

·         Volksbank Sprockhövel eG

·         Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG

Doch damit nicht genug. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. (LSB) hatte im Nachgang des Sturms einen Sonderfond ins Leben gerufen und in Summe 250.000 Euro für ca. 80 unwettergeschädigte Sportvereine zusammengetragen. LSB-Vizepräsidentin Gisela Hinnemann besuchte den TVK am 3. Dezember zur ersten offiziellen „Ausschüttung". Sie betonte: „Auch für viele Sportvereine in NRW hatte das heftige Unwetter negative Folgen. Das Präsidium des LSB NRW hat sich daher dazu entschlossen, den Sportvereinen unter die Arme zu greifen – darüber freue ich mich ganz besonders!" Feierlich überreichte sie je 1 Scheck an den Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verband e.V. (NWRV), die TVK-Ruderriege und die TVK-Sportlerin Laura Kampmann. U19-WM Teilnehmerin Laura zeigte sich überglücklich: „Über den Scheck des LSB freue ich mich riesig. Mit diesem Geld kann ich auf alle Fälle einen guten Teil der beiden erforderlichen neuen Rennboote finanzieren!“

Diana Ricken

Weiteres zu diesem Thema:

Interviews bei der Scheckübergabe und  ein Portrai von Laura Kampmann

Bild: © Bilddatenbank LSB NRW I Bowinkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *