Leichtathletik-Senioren ermitteln am Hallo ihre Meister

Das Stadion Am Hallo in Stoppenberg war Austragungsort der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren. Mehr als 500 Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet sprinteten über die Kunststoffbahn, gingen in den Ring, sprangen hoch oder weit.

Die ältesten Teilnehmer im Feld waren dabei weit über 70 Jahre alt. So knackte Senioren-Weltmeister Roland Heiler (76) mit dem Diskus auch diesmal die 40 Meter-Marke und trug maßgeblich zum Gewinn des Mannschaftstitels seines Vereins Obere Murg (Bild) in der Altersklasse M 70/75 bei. Am Ende gab’s von den Sportlern viel Lob für das Organisationsteam um den Leichtathletik-Kreisvorsitzenden Klaus Diekmann im Bild links).

Die Senioren-Meisterteams

AK W 60/65: SG Baden-Baden Gazelle; W 50/55: SG Neukieritzsch; W 40/45: LAZ Obernburg-Miltenberg; W 30/35: SG Equipe Saar

AK M 70: Team Obere Murg; M 60/65: LAC Quelle Fürth; M 50/55: Bayer 04 Leverkusen; M 40/45: Phönix  Lübeck; M 30/35: LA-Team DSH Köln

Bild: © Georg Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *