Nachlese: Silvesterlauf auf Zollverein feiert Jubiläum

Das Essener Laufjahr 2014 ist Geschichte und der Silvesterlauf auf Zollverein war wieder einmal der krönende Abschluss für viele Laufsportler. Wer dabei war konnte sich freuen und musste dafür schon im Vorfeld schnell sein. Denn die circa 850 Startplätze waren innerhalb von nur acht Tagen ausgebucht. Für viele Läuferinnen und Läufer ,die zu spät dran waren,blieb nur die Zuschauerrolle. Der Lauf ,der von Ernst-Peter Berghaus mit seinem Team Essen 99 wieder hervorragend organisiert war, musste noch einige Tage vor dem Start mit dem Wintereinbruch kämpfen. So ging es dann auf verkürzten, aber eisfreien Runden ins Rennen. Darüber freuten sich besonders die Zuschauer. Sie konnten dadurch das Teilnehmerfeld einmal mehr pro Rennen anfeuern. Leider spielte das Wetter nicht mit . Bei drei Grad und Nieselregen war es weder für die Läufer noch für die Zuschauer angenehm. Darum waren alle froh,dass der Zieleinlauf wieder in der Halle 5 war. Hier konnte man sich schnell wieder aufwärmen. Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Siegerehrung. Mit viel Herzblut und in Bergmannskluft zeichnete Ernst-Peter Berghaus und sein Team von jungen Mädchen die ersten drei Läufer aus jeder Altersklasse mit Medaillen und schönen Preisen aus. Da kam zum Abschluss nochmal richtig Stimmung auf. Mehr als 500 Starter über 5- und 10 Kilometer, beim 10er kamen 306 Läufer ins Ziel. Davon waren etwa ein Drittel Frauen. Über die 5 Kilometer lag der Frauenanteil sogar bei fast 50 Prozent. Von den 228 Finishern waren 110 Frauen. Katrin Wand war über 10 Kilometer mit ihrer Zeit von 41:14 Min. nicht zu schlagen. Angela Richter (42:09 Min.) und Katharina Strunk (42:42 Min.),beide von der SFD Düsseldorf, belegten die Plätze zwei und drei. Bei den Männern lief Mehdi Kelifi vom Veranstalter Team Essen 99 in der Spitzenzeit von 31:37 Min. den Sieg ein. Mit großem Abstand folgte Alexander Goßmann (SFD Düsseldorf) in guten 33:52 Min. Als dritter auf das Podium lief Sebastian Risko in 35:05 Min. Für den TC Kray ist der Silvesterlauf die Lieblingsveranstaltung im Laufjahr. Insgesamt 25 Läuferinnen und Läufer kamen ins Ziel und es wurden auch wieder hervorragende Ergebnisse eingelaufen. Über 10 Kilometer wie auch über 5 Kilometer liefen 3 Athleten auf das Treppchen.

Ralf Schuster

Bilder: © Wolfgang Steeg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *