Neuer Partner für Sportförderung „Gemeinsam sportlich sein“

In dem Programm "Bewegt ÄLTER werden in NRW"des Landessportbundes NRW werden zahlreiche Angebote für ältere Generationen geboten, die gesund bleiben und fit leben wollen. Mit einem neuen Partner, der Sparda-Bank West eG, steht dem Motto "Gemeinsam sportlich sein", nichts mehr im Wege. Die gezielte Förderung neuer Sport- und Bewegungsangebote für 55- 70-jährige ist bis Herbst 2017 gesichert. Mit der finanziellen Unterstützung der Genossenschaftsbank mit 100.000 Euro pro Jahr, sollen jährlich mindestens dreißig Projekte entstehen, die die Teilnehmer fit halten werden.

Nach erfolgter Ausschreibung zur Förderung der lokalen Projekte werden die ausgesuchten Sportvereine unter anderem von Beratungen, Materialien und einer Starthilfe von bis zu 2.000 Euro profitieren. Förderungswürdig sind Maßnahmen für die definierte Zielgruppe wie neue Trainingsmöglichkeiten, regelmäßige Treffs oder öffentlichkeitswirksame Aktionstage. Diese dürfen für Ältere durchaus einen vergleichenden Wettkampf- und einen individuellen Leistungscharakter in normalem Umfang haben und sind auf den Breitensport sowie Fitness- oder Gesundheitsziele ausgerichtet.

„Die neue Zusammenarbeit macht für uns gleich doppelten Sinn. Zum einen übernehmen wir gerne gesellschaftliche Verantwortung, weil wir als Bank mit unserer Region und den Kunden, die wir kennen und die uns vertrauen, fest verwachsen sind. Außerdem leisten wir dadurch einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung und Lebensqualität“, erklärt Dominik Schlarmann, Vorstand der Sparda-Bank West eG.

„Durch die geplanten Maßnahmen ergeben sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zum fitness-, gesundheits- und wettkampforientierten Sporttreiben. Dazu gehören auch die Gemeinsamkeit durch generationsübergreifende Angebote oder zahlreiche Aspekte der Integration und Inklusion, für Benachteiligte und Familien“, verdeutlicht LSB-Präsident Walter Schneeloch. Bei der konkreten Umsetzung arbeiten die jeweiligen Sportvereine eng mit dem örtlichen Sportbund und der Vertriebsleitung oder der Filiale der Sparda-Bank zusammen.

Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am 1. Oktober auf der LSB-Geschäftsstelle in Duisburg.

Annina Blum

Quelle: LSB NRW

Bild: © LSB NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *