Nicole Schott zum zweiten Mal Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf

Bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart gewann Eiskunstläuferin Nicole Schott zum zweiten Mal nach 2012 den Titel. Die Sportlerin des Essener Jugend-Eiskunstlauf-Vereins (EJE) siegte vor der favorisierten Titelverteidigerin Nathalie Weinzierl aus Mannheim sowie Lutricia Bock aus Chemnitz. Nach dem Kurzprogramm hatte Nicole Schott noch auf Rang zwei hinter der Mannheimerin gelegen. In der Kür konnte die Essenerin dann das Blatt wenden. Mit 165,28 Punkten war sie am Ende mehr als neun Zähler vor ihrer Rivalin.

Auch die jüngeren Sportlerinnen und Sportler des EJE waren erfolgreich. Beim traditionellen Nikolauspokal in Soest standen acht von ihnen auf dem Podest. So gewann Greta Schlimm bei den Kunstläufern, die Minis Monique Murek, Katy-Sophie Nied und Julia Pinski standen ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen. Michelle Kuzinna (Anfänger), Julia Zeitzmann (Anfänger BK 7) und Mascha Egorova (Freiläufer B) holten Silber, Olivia Pinski (Freiläufer 2) brachte Bronze mit nach Essen. Als Vierte nur knapp an einer Medaille vorbei schrammten Lara Messinger, Viktoria Bandurowski, Lisa-Marie Böttcher und Violetta Parzianka.

Bild: © EJE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *