Rollsportlerinnen weiterhin auf Medaillenkurs

Nicht nur international sind die Essener Rollkunstläufer erfolgreich. Auch der Nachwuchs zeigt gute Leistungen. Beim Landesjugendwettbewerb NRW in Dinslaken in den Frei- und Figurenläuferklassen holten die 7 Starterinnen des REV Gruga Essen insgesamt 12 Medaillen. Vor allem in der Pflicht zahlte sich mit 6 Medaillen das intensive Training auf der Rollschuhbahn im Grugapark aus. Erfolgreichste Starterin war dabei Renée Schneider, die Pflicht,Kür und Kombinationsgold gewann.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Name

Pflicht

Kür

Kombination

Wettkampf

Jule Dziwok

7

8

6

Freiläufer B

Renée Schneider

1

1

1

Freiläufer A

Klara Boes

1

2

1

Freiläufer A

Emma Luna Kadach

3

8

4

Figurenläufer A

Rabea Wittenberg

2

5

2

Figurenläufer A

Caroline Müller

2

Figurenläufer B

Jana Bodamer

1

4

1

Figurenläufer B

Nach der Jugend und Junioren EM ist noch nicht Schluss mit internationalen Einsätzen für die Essener Rollkunstläuferinnen. Der Deutsche Rollsport-und Inlineverband honorierte die guten Saisonleistungen der Läuferinnen des REV Gruga mit weiteren Nominierungen für internationale Auftritte.
Als erste muss Isabell Wiethoff ran, die vom 30.9.bis 5.Oktober die deutschen Farben bei der WM im spanischen Reus (bei Barcelona)vertritt. Beim internationalen Saisonausklang in der Kür, dem Interland-Cup, starten im niederländischen Bergen op Zoom Nina Webels (Cadetten)
und Maike Gangelhoff (Jugend).

Quelle: REV Gruga

Bilder: © REV Gruga

Titelbild: v.l. Isabell Wiethoff,Nina Webels, Maike Gangelhoff

Artikelbild: v.l. Renée Schneider, Emma Luna Kadach,Klara Boes, Cariline Müller,Rabea Wittenberg,Jana Bodamer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *