Rollstuhlbasketball: Hot Rolling Bears trauern um Hans-Joachim Twiehaus

Manchmal gibt es Zeiten, da ist Basketball die unwichtigste Sache der Welt. Beim Rollstuhlbasketball-Regionalligaspiel zwischen den Hot Rolling Bears Essen und Baskets 96 Rahden verkündete Hallensprecher Rainer Grebert eine traurige Nachricht und bat um eine Gedenkminute:

„Am 25. Februar verstarb nach kurzer schwerer Krankheit, für die gesamte Bären-Familie plötzlich und unfassbar, Hans-Joachim Twiehaus. Das Fotografieren war seine Leidenschaft. Und so lernten wir ihn vor über zwei Jahren kennen. Er bot sich an, Fotos für die Bears zu machen. Und so erhielten die Presseorgane zu den Spielberichten der Bears Fotos von H. J. Twiehaus. Sein Tod ist für die Bears ein großer Verlust; wir werden ihn vermissen. Wir haben einen guten Freund verloren. und werden ihn nicht vergessen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir trauern mit ihr.“

Rainer Grebert

 

Bild: © Rainer Grebert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *