Ruderriege TVK – stärkster Essener Verein

Landeswettbewerb (U15) auf der Ruhr bei Bochum/Witten am 09/.10. Juni 2018

Endlich war er da, der Landeswettbewerb 2018 in Bochum/Witten. Nachdem sich die U15-Mannschaft der Ruderriege TVK Essen auf Regatten in Oberhausen, Bremen, Kettwig und in Kupferdreh der Konkurrenz gestellt, Bootsbesetzungen ausprobiert und getestet hatte, wurde es nun ernst. Schließlich ging es nicht nur um den Landessieg in NRW, sondern auch um Aufnahme in das Team der Ruderjugend NRW, das in drei Wochen auf der Olympiaregattastrecke in München-Oberschleißheim beim Bundeswettbewerb um den Bundessieg kämpft.

In 4 Bootsklassen trat der Rudernachwuchs des TVK in Bochum/Witten an den Start. Den Anfang macht Paul Hanke im Leichtgewichts Jungen-Einer 13 Jahre. Trotz eines Trainingsrückstandes konnte Paul den Einzug in das A-Finale schaffen, wo er leider den unglücklichen vierten Platz belegt und knapp am Siegerpodest vorbeifuhr.

Die beiden nächsten Rennen der Ruderriege waren die Vierer der 12/13-jährigen. Hier zeigte der neubesetzte Jungen-Vierer mit Schlagmann Benedikt Waldheuer, Vitus Brasch, Lauris Antke, Felix Nitschke und Steuermann Max Dexling eine beeindruckende Leistung auf der Langstrecke. Mit der schnellsten Zeit ließen sie die beiden favorisierten Boote aus Minden hinter sich. In den Zusatzwettbewerben wurde jeweils der 2. Platz erreicht, so dass man zum Start der 1.000 Meter in der Gesamtwertung knapp führte. Leider musste man hier das eine Mindener Boot ziehen lassen und wurde Zweiter. Philipp Böning, sportlicher Leiter der TVK-Ruderriege, kommentierte: „Mit dieser guten Leistung qualifizieren sich die 5 jungen Sportler für den Bundeswettbewerb in München. Das ist super, aber nun heißt es dranbleiben und bis dahin verstärkt noch Starts und hohe Schläge üben, damit auch auf der 1.000 Meter Strecke ein Sieg eingefahren werden kann.“

Der Mädchen-Vierer der gleichen Altersklasse mit Schlagfrau Hannah Waldheuer, Julia Gatzki, Karolin und Julia Mersmann und an den Steuerseilen Jona Peters tat es den Jungen gleich. Mit zwei ersten Plätzen beim Zusatzwettbewerb und zwei zweiten Plätzen bei der Lang- und Kurzstrecke sicherten sie sich den Vizelandesmeistertitel und die Aufnahme ins Team der Ruderjugend NRW.

Wie wichtig der Zusatzwettbewerb ist mussten Lars Wolters und Julius Kaim im Leichtgewichts Jungen Doppelzweier der 13/14-jährigen erfahren. Mit Platz 3 über die Langstrecke, zweimal Platz 6 im Zusatzwettbewerb, reichte es am Ende nur für das B Finale. Dieses B Finale wurde souverän gewonnen, so dass am Ende ein guter fünfter Platz erreicht wurde.

In Summe sind zehn Sportler und Sportlerinnen der Ruderriege TVK – die damit erfolgreichster Essener Verein ist – in die Mannschaft der Ruderjugend NRW berufen, um die Landesfarben beim Bundeswettbewerb zu vertreten. „Wir sind stolz auf unsere Jugendarbeit und derartige positive Bestärkung motiviert unser Trainerteam Susanne Powierski, Niklas Schmidt und Francis Kinda-Olinga noch zusätzlich. Ihnen obliegt es nun, an den letzen Feinheiten zu arbeiten, um auch in München, dem Austragungsort des Bundeswettbewerbs, erfolgreich zu sein“ fasst Philipp Böning am Ende des Tages zufrieden zusammen.

Diana Ricken

 

©Bild: TVK

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.