Ruhr Cup 2018

Mit dem Essener Ruhr Cup, der am vergangenen Wochenende stattfand, blickt der Essener Jugend-Eiskunstlauf-Verein (EJE) auf einen erfolgreichen Wettkampf in der noch jungen Eissaison 2018/19 zurück.

Gleich vier erste Plätze in der Meisterklasse (Celine Göbel), bei den Junioren Damen (Lara Messinger), Jugend Damen U 18 (Michelle Minor) und Advanced Novice Jungen (Torsten Bucholz) gingen auf das Konto der jungen Essener Eiskunstläufer/-innen. Drei zweite Plätze belegten Lea Schumann, Katharina Vialichka und Lia-Jolie Groß. Jeweils Platz 3 erliefen sich Anna Fellinger, Veronika Walger, Olivia Pinski und Lisa-Marie Böttcher. Weitere Platzierungen wie folgt: Kimberly Hammerschmidt Pl. 5, Angelina Ciszynski Pl. 16, Kama Schelewski Pl. 5, Nelle Novakovic Pl. 10, Luisa Tenter Pl. 15, Marie Belmejdoub Pl. 19, Julia Grabowski Pl. 5, Nastassja Tavrovski Pl. 5, Marie Walter Pl. 6, Hannah Führer Pl. 4, Veronika Ponomarenko Pl. 5, Jana Bodamer Pl. 6 und Maria Walger Pl. 7.

Der Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer, der bereits am Samstag zum wiederholten mal den Ruhr Cup besuchte, ließ es sich nicht nehmen, den jungen Sportlerinnen und Sportlern bei den Siegerehrungen zu ihren jeweiligen Platzierungen zu gratulieren sowie die heiß begehrten Pokale und Medaillen zu übergeben.

Inge Ciszynski

 

Bilder: © EJE

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.