RWE-Trikot als Hommage an die 1955er Meistermannschaft

Vor beinahe 60 Jahren feierte Rot-Weiss Essen den bisher größten Erfolg seiner inzwischen 107-jährigen Vereinsgeschichte. Durch einen 4:3-Endspielerfolg über den 1. FC Kaiserslautern in Hannover gewann die Mannschaft um Kapitän August Gottschalk die Deutsche Meisterschaft.

Zu Ehren der 1955er Meistermannschaft, der unter anderem auch der 1954er WM-Held Helmut "Boss" Rahn, Torwart Fritz Herkenrath, Heinz Wewers und "Penny" Islacker angehörten, hat der Traditionsclub Rot-Weiss Essen nun gemeinsam mit seinem Ausrüster Puma eine limitierte Trikotedition entworfen, in der auch das Regionalliga-Team um Benjamin Baier und Kai Nakowitsch (Bild) bei den restlichen Heimspielen der aktuellen Saison auflaufen wird.

Das charakteristische „V“ der goldenen 1950er Jahre prangt ab sofort wieder auf der Brust der Rot-Weissen. In Abstimmung mit den Hauptsponsoren sowie der Sparkasse Essen wurde die Vorderseite der neuen Spielkleidung freigehalten und erinnert somit deutlich erkennbar an den Dress der Mannschaften, die 1953 DFB-Pokalsieger und 1955 Deutscher Meister wurden.

Das rotgoldene Sondertrikot ist streng limitiert, nur 1955 Stück wurden davon produziert, von denen jedes einzelne mit einer durchlaufenden Nummer gekennzeichnet und somit ein Unikat ist. Ab sofort ist das Trikot im Fanshop an der Hafenstraße zum Preis von 79,95 Euro (Kindertrikot 59,95 Euro) vorrätig.

Michael Köster

Bild: © Rot-Weiss Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *