Saisoneröffnung bei den Hot Rolling Bears

In der Rollstuhlbasketball-Regionalliga rückt für die Hot Rolling Bears Essen der erste Spieltag der neuen Saison langsam näher. Das erste Ligaspiel gegen RSC Osnabrück ist zwar erst am 03.10.2015, doch schon am 13.09.2015 müssen die Bären in der Endrunde des Regions-Pokals in eigener Halle antreten. Spielertrainer Markus Pungercar will frühzeitig mit intensivem Training in die neue Saison einsteigen. Deshalb kommt die Saisoneröffnung früher als in den letzten Jahren. Am 30. August ab 13.00 Uhr spielen beiden Bären-Mannschaften in heimischer Halle. Die erste Mannschaft muss gegen die Roller Bulls Liege (Lüttich) ran, während die Hot Rolling Bears 2 die Basket Bears aus Krefeld zu Gast haben.

Die Bulls, die eigentlich in Sankt Vith (an der belgischen Grenze) zu Hause sind, tragen ihre Spiele schon seit vielen Jahren in Lüttich aus. Als Absteiger aus der ersten Deutschen Bundesliga ist der nun Zweitligist ein echter Prüfstein für die Bears. Am Vormittag werden sich die beiden Teams schon in einem Trainingsspiel „beschnuppern“. Um 13.oo Uhr wird dann das Nachwuchsteam der Bears (das in dieser Saison nicht am Ligabetrieb teilnimmt) in einem Freundschaftsspiel auf die ebenfalls „ligalosen“ Basket Bears aus Krefeld treffen. Für beide Mannschaften eine gute Gelegenheit sich über den Trainingsbetrieb hinaus zu präsentieren.

Die Bären hatten ja schon im Juni Schlagkraft bewiesen. Durch zwei klare Siege gegen den Ligakonkurrenten RBG Dortmund und den Oberligisten RSC Osnabrück zogen sie in die Endrunde zum Regionspokal ein. An diese guten Leistungen will die Mannschaft natürlich anknüpfen und dem Gast aus Belgien ein ebenbürtiger Partner sein.

Quelle: Rainer Grebert

Bild: © Hot Rolling Bears

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *