Showdown im Harz – Swingolf Bundeliga geht in den Endspurt

Am vergangenen Samstag fand der fünfte Bundesliga-Spieltag im Swingolf statt. 70 Spieler

haben ihr Können unter Beweis gestellt und beeindruckende Ergebnisse erzielt.  Nach dem Turnier auf dem Rutherhof (Essen-Kettwig) trennen nun nur noch 5 Schläge den Erstplatzierten aus Westenholz von den beiden Verfolgern aus Essen und dem Harz.

Ein hervorragendes Ergebnis erzielte Arndt Felderhoff vom 1. SGC Essen 2010 e.V., der die 18 Löcher mit 66 Schlägen absolvierte. Er teilt sich mit Marcel Meiwes (Westenholz) den ersten Platz in der Bundesliga-Wertung. Zahlreiche andere Essener Bundesliga-Spieler waren ebenfalls auf den Treppchen vertreten:

Platz 1: Annika Bankmann (SF 1), Arndt Felderhoff (SH 1), Vincenzo Gentile (SH 3)

Platz 2: Sigrid Jacobsen (SF 3), Hans-Dieter Luce (SH 3), Peter Bankmann (SH 2)

Platz 3: Agnes Schlieper (SF 3), Johann Ritosek (SH 3), Till Thomas (SH 2)

Der Showdown findet nun am 17./18. September in Bad Harzburg statt, wo die Essener noch einmal die Tabellenspitze angreifen wollen, nachdem der Heimvorteil am vergangenen Wochenende genutzt wurde.

Das Bundesliga-Turnier fand gleichzeitig unter dem Motto „Zebra“ statt – „Zielsicher einlochen, butterweich regelkonform abschlagen“ statt. Gewertet wurden hier die Kategorien „Damen“, „Herren“, Jugend und „Freizeitspieler“. Arndt Felderhoff belegte nach einem Stechen mit Marcel Meiwes den zweiten Platz. Der zweite Platz der Damen-Kategorie ging an Annika Bankmann (Essen, 74 Schläge), hinter Monika Fachinger (Brohltal, 72 Schläge).

Annika Bankmann

 

Bild: © Annika Bankmann (Platz 1 in SF1, Platz 2 Zebra-Turnier Damen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *