Sportabzeichenehrentag im Haus des Sports

Pünktlich zur Freiluftsaison aller Sportliebenden, hat der Essener Sportbund e.V. seine Tore im Haus des Sports für die Ehrung der besten Sportabzeichen-Absolventen in Essen geöffnet.

Die Ehrungen wurden in Anwesenheit vor rund 80 Gästen vom Oberbürgermeister der Stadt Essen Thomas Kufen, Klaus Diekmann (Vorsitzender Sportausschuss/ Breitensportbeauftragter Essener Sportbund e.V.), Ute Arndt (Sportabzeichenbeauftragte Essener Sportbund e.V.) und Helmut Kiedrowicz (AOK Gesundheitskasse) durchgeführt.

Geehrt wurden neben den Schulen und Betriebssportgruppen auch Familien im Verbund mit bis zu fünf Sportabzeichen Absolventen. Für die geehrten Familien gab es nebst der Urkunden einen Rucksack voller Freizeitutensilien wie einem Trinkbecher „To-Go“ oder einer Picknickdecke gesponsert von der AOK Gesundheitskasse.

In den vom Essener Sportbund e.V. ausgelobten Wettbewerben verzeichnete man über 4200 Absolventen im Jahr 2017. Der Oberbürgermeister ließ es sich nicht nehmen, für das nächste Jahr noch mehr Sportabzeichen zu prognostizieren und befeuerte alle darin im nächsten Jahr weiterhin sportlich aktiv zu sein.

Das Highlight des Ehrentags war ohnehin die Ehrung für die Jubilare Gudrun Kremmer und Klaus Diekmann. Beide legten nun schon zum 40. Mal das Deutsche Sportabzeichen ab. Geehrt wurden zudem Helmi Niehues und Wolf Roloff für ihr jahrzehntelanges Engagement um das Deutsche Sportabzeichen.

Auskünfte über die Abnahmebedingungen und –termine erhalten Sie unter 0201 81 46 – 0 oder hier.

Nils Grunau

 

©Bild: ESPO

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.