Taekwondo-Kämpfer entführen 5 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze aus Lilienthal

Der 19. President Cup 2015 in Lilienthal versprach durch die vier Disziplinen Poomsae, WTF-Vollkontakt, Bruchtest und Hochsprung sowie durch das dichte Starterfeld jede Menge Spannung. Ausgerichtet wurde das Turnier durch die Vereinigung Koreanischer Taekwondo Meister e.V. und die Sportschule Pfeifer. Schirmherr der Veranstaltung war der Präsident der Vereinigung der Koreanischen Taekwondo Meister e.V. Kim, Tae Hyoun (9. Dan Taekwondo).

Durch intensives Training optimal vorbereitet reisten die Sportler, des Wettkampfteams der Kampfgemeinschaft MTV Langenberg 1882 e.V. / Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (KG MTV-TVK) schon einen Tag vorher die 290 km nach Lilienthal, bei Bremen, an, um am nächsten Morgen ausgeruht auf der Matte zu stehen. Verstärkt wurde das Team durch den Einzelsportler, Sebastian Klein (3. Dan) aus Bremerhaven. Sebastian Klein ist ein alter Kampfgefährte von Trainer Lazar Simikic (4. Dan), mit dem er sich schon 2010 erfolgreich für  die Hochschulmeisterschaften im Team der Uni Duisburg-Essen vorbereitet und platziert hatte. Die Verstärkung katapultierte die Kampfgemeinschaft in der Gesamtwertung auf den 4. Platz in der Mannschaftswertung.  „Ein unglaublicher Erfolg! Mit nur fünf Startern hatten wir mit gar keiner Platzierung in der Mannschaftswertung gerechnet!“, freute sich Trainer Lazar Simikic.

In den einzelnen Kategorien lief es ebenfalls optimal. So erliefen sich Marie Habel (1. Dan) bei den Damen und Marcus Haffmanns (2. Dan) bei den Herren jeweils Gold in der Disziplin Poomsae. Sebastian Klein (3. Dan) musste sich bei den Herren am Ende unglaublich knapp, d.h. 0,3 Punkten Rückstand, mit Bronze zufrieden geben.

In der Disziplin Bruchtest konnte sich Chantal Vorthmann (1. Kup) gegen ihre Konkurrentinnen, mit einem gekonnten Drehkick, klar durchsetzen und holte sich so die Goldmedaille. Zudem wusste sie auch gegen die männliche Konkurrenz zu punkten und errang in der Gruppe Blackbelts Mixed Gender Silber.

In der Disziplin Nobi – Chagi (Twio – Ap – Chagi) / Sprunghochtritt ging es in luftige Höhen. Mit von der Partie für die KG MTV TVK war Sebastian Klein (3. Dan), der sich erst bei der Höhe von 2,30 m geschlagen geben musste. Das reichte für Silber.

In der Kategorie WTF Vollkontakt gingen die erfahrenen Wettkämpfer an den Start. Am Ende der hochinteressanten Kämpfe standen folgende Platzierungen: Lazar Simikic (4. Dan) Gold (Herren, 90 kg+), Marie Habel (1. Dan) Gold (Damen, -65 kg) und Marcus Haffmans (2. Dan) Silber (Herren, -67 kg). Trainer Lazar Simikic fasst die Geschehnisse rund um den Trip in den hohen Norden kurz und bündig zusammen: „Die intensive Vorbereitung hat sich mehr als ausgezahlt!“

Taekwondo-Interessierte können jederzeit gern – zu allen Trainingsterminen – an einem Probetraining teilnehmen oder auch erst einmal nur zuschauen. Das Mindestalter ist 5 Jahre. Weitere Informationen zum Trainingsangebot und Abteilungsgeschehen gibt es unter http://www.tvk-essen.de/sportarten/taekwondo oder direkt beim Abteilungsleiter unter Telefon Nr.: 01 79 / 4 64 64 04.

TVK

Bild: © TVK – Team KG MTV TVK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *