Tag der älteren Generation ein voller Erfolg

Am gestrigen Donnerstag fand auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt der „Tag der älteren Generation“ statt. Ganze zweiunddreißig Aussteller präsentierten sich und ihre Angebote den zahlreichen Besuchern. Trotz Wind und Temperaturen unter zwanzig Grad, tummelten sich viele Essener und Essenerinnen interessiert an den Ständen und vor der Bühne. Hier eröffnete Oberbürgermeister Reinhard Paß die Veranstaltung und das dazugehörige Rahmenprogramm. Auf der Bühne wurde gesungen, getanzt und Sport getrieben.

Auch der Essener Sportbund e.V. war am Kennedyplatz sowohl mit einem Informationsstand, als auch mit einem Bühnenprogramm vertreten. An dem Stand konnte sich die ältere Genration über die zahlreichen Angebote des ESPOs und deren Sport- und Gesundheitszentren informieren. Zudem stellten die Entwickler der sogenannten „Slashpipe“, ihr neues Sportgerät vor und animierten die Veranstaltungsbesucher zum Mitmachen. Es herrschte reges Interesse an den mit einer speziellen Flüssigkeit gefüllten Rohre, die die Wirbelsäule unterstützen und die Rückenmuskulatur stärken. Mit diversen Übungen mit dem Sportgerät in unterschiedlicher Größe und Schwere, wird dem Nutzer geholfen die  eigene Balance besser zu halten und sich selbst in seiner Haltung zu stabilisieren. Die ständige Bewegung der Flüssigkeit und die Anwendung verschiedener Übungen bringt dem Nutzer Spaß und fordert ihn heraus, denn es sieht doch einfacher aus, die „Slashpipe“ in der Waage zu halten, als es wirklich ist. Die Farbe der Flüssigkeit kann man bei Bestellung selbst bestimmen. Zudem gibt es noch weitere Variationen des Geräts, welches über den Hersteller bezogen werden kann. In Zusammenarbeit mit dem Essener Sportbund e.V. wird es zukünftig Sportkurse im Angebot der Einrichtungen geben, da die Offenheit und Interesse der Besucher so groß war. Dies bewiesen die agilen älteren Semester auch auf der Bühne bei Mitmach-Aktionen mit dem  neuen Sportgerät. 

Außerdem präsentierte der ESPO das Steeler Kinder- und Jugendballett, Kids in Balance,  Move-Up Studio und die orientalischen Tänze von Anja Hasse. Mit Musik und Spaß, vielen interessierten Besuchern und einer „älteren Generation“, die so gar nicht eingerostet ist, verlief die Veranstaltung für den Essener Sportbund e.V. sehr positiv. Dementsprechend hoffen wir, dass wir in Bälde viele der Gesichter in unseren Sport- und Gesundheitszentren wiedersehen werden.

Annina Blum

Bilder:© Bilddatenbank LSB NRW I Bowinkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *