Tarifliche Änderungen der GEMA im Bereich Sportkurse

Die GEMA hat in diesen Tagen über eine tarifliche Änderung für den Bereich Kurse informiert. Ein entsprechendes Schreiben kündigte an, dass die GEMA für Fitness- und Gesundheitskurse separate Vergütungssätze mit der Bezeichnung WR-KS-F augestellt hat, die mit Wirkung ab dem 01. Juli 2015 in Kraft gesetzt werden. Die Vergütungssätze orientieren sich an den Gegebenheiten im Fitness- und Gesundheitsbereich und stellen auf die Parameter "Mitgliedbeitrag" und "Teilnehmer je Kursstunde" ab.

Für Sportvereine hat dies folgende Auswirkungen:

– Die vom DOSB geschlossene Zusatzvereinbarung ist von den neuen Tarifen nicht betroffen

– Der bisherige Tarif WR-KS-F hat ab 01.Juli 2015 einen deutlich geringeren Geltungsbereich

– Für die Fitness- und Gesundheitsangebote gilt dann -sofern sie nicht pauschal abgegolten sind – der neue Vergütungssatz, der zu preislichen Erhöhungen führt.

Leider hat das Deutsche Patent- und Markenamt als Aufsichtsbehörde der GEMA diese Tarife bereits genehmigt, sodass kein Ansatzpunkt erkennbar ist, noch etwas gegen die neue Tarifstruktur zu unternehmen. Es muss damit gerechnet werden, dass die GEMA auch einen Anlauf unternehmen wird, ab 2017 Einschränkungen in Ziffer 3 (m) unserer Zusatzvereinbarung vorzunehmen.

Bedauerlicherweise erwähnt die GEMA offenbar in ihren derzeitigen Anschreiben an die Sportvereine nichts von der Zusatzvereinbarung zum Gesamtvertrag und erweckt dadurch bei einigen Vereinen sicher den Eindruck, es müssten sämtliche Kurse angemeldet und lizensiert werden. Somit bleibt festzuhalten, dass die derzeit von der GEMA versandten Schreiben nur Kurse betreffen, die bereits heute nicht unter die erwähnte Zusatzvereinbarung fallen.

HIER können Sie sich die aktuellen GEMA-Tarife runterladen.

Quelle: DOSB

Bild: © Bilddatenbank LSB NRW I Bowinkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *