Treppchenplätze für Essener Eisläufer

Kurzmeldungen:

Drei Sportlerinnen und Sportler des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins (EJE) nahmen am Deutschlandpokal teil, der in diesem Jahr vom 12. Bis zum 15. März in Dortmund stattfand. In hervorragend besetzten Kategorien mit ausgezeichneten Eiskunstläuferinnen und -läufern aus ganz Deutschland waren die Treppchenplätze besonders heftig umkämpft. So errang Daniel Holtkott in der Kategorie Nachwuchs Jungen Platz 11. Obwohl durch eine hartnäckige Erkältung angeschlagen belegte Celine Göbel in der Kategorie Junioren Damen Platz 18 und war damit die beste Läuferin aus NRW, Mia Holtkott, ebenfalls Junioren Damen, lief auf Platz 20. Fast zeitgleich machte sich Vereinskameradin Nicole Schott auf internationalem Parkett um den Deutschen Eissport verdient. Sie holte beim Coupe du Printemps 2015, der vom 13. bis 15. März in Luxemburg stattfand, 133,35 Punkte und damit Platz 3. Geschlagen geben musste sie sich nur der Konkurrenz aus Schweden mit Joshi Helgesson (Platz 1) und Japan mit Riona Kato (Platz 2). Nächste Station ist nun die Weltmeisterschaft in Shanghai vom 23. bis 29. März.

Zweimal Bronze in Moers

Anfang März nahmen acht Sportler am Grafschafter Cup in Moers teil. Zwei von ihnen, Nina Janßen (Anfänger BK 7) und Julia Gianino (Figurenläufer BS B) standen auf dem Treppchen. Beide Sportlerinnen belegten in ihren Kategorien jeweils Platz 3. Auch die Vereinskameradinnen konnten auf ausgezeichnete Platzierungen verweisen. So belegten Julia Zeitzmann Pl. 8, Jana-Katharina Berns Pl. 9 (Anfänger BK 7); Karolina Tokarz Pl. 4 (Figurenläufer BS A); Jiana Sun Pl. 4, Alexandra Pankla Pl. 5 (Figurenläufer BS B) und Angelina Pracht Pl. 4 (Eisläufer A). 

Quelle: EJE

Bild: © privat/EJE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *