Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh erhält Zuwachs durch die „Oschatz Steam Dragons“

Die „Oschatz Steam Dragons“ gaben auf der 11. Kupferdreher Drachenbootregatta im vergangenen Sommer ihr Regattadebüt. Auch wenn es in dem stark besetzten Starterfeld am Ende nicht für die vorderen Plätze reichte, waren die 35 Paddler/innen vollauf begeistert. Team-Kapitän Hans Otto, Oschatz GmbH, erinnert sich: „Es war ein Testballon und ich hätte wahrlich nicht zu hoffen gewagt, dass meine Kollegen und Kolleginnen derart großen Spaß und Ehrgeiz entwickeln.“ Die Euphorie war auch nach einigen Wochen noch präsent, so dass die Mitarbeiter des renommierten Essener Unternehmens beschlossen, sich dem Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh als Drachenboot-Team anzuschließen. Nachdem das Paddeln im Drachenboot bereits im chinesischen Oschatz-Werk zum Betriebssport gehört, begrüßte die Essener Geschäftsführung die Entwicklung und sagte offiziell eine Förderung der sportlichen Aktivität zu. Am Nikolaustag war es dann soweit – Hans Otto überreichte Diana Ricken, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie aktives Mitglied der Drachenbootabteilung, 32 Anmeldungen. „Das Oschatz-Team trainierte im August regelmäßig 1 x pro Woche für die Regatta. Oft ist es leider so, dass nach den ersten Trainings und einer Regattateilnahme bei vielen Paddler/innen das Interesse nachlässt. Es ist großartig, dass es sich bei diesem Team anders verhält und sie das Training im Drachenboot als regelmäßige Sportart etablieren wollen.“ freut sich Diana Ricken, Sprecherin der Drachenbootabteilung, stellvertretend für die gesamte Abteilung.  

Grundsätzlich ist der Drachenboot-Sport für all diejenigen interessant, die einen „massentauglichen“ Mannschaftssport suchen. Denn einer der größten Vorteile des Paddelns im Drachenboot ist, dass der Spaß im Team sowie die Bewegung an der frischen Luft im Vordergrund stehen und jeder sich dabei nach Belieben auspowern kann. Die perfekte Wahl somit für ein bunt gemischtes Team wie bei der Oschatz GmbH, in dem Frauen und Männer, Techniker/innen und Kaufleute, Jung und Alt sowie Sportler/innen und vermeintlich Unsportliche zusammenkommen. „Teamgeist“ ist beim Drachenboot kein Schlagwort, sondern Grundvoraussetzung für erfolgreiche Rennen – Muskeln allein nützen hingegen wenig.

In Kupferdreh freut man sich nun ganz besonders auf die neue Saison. In den nächsten Wochen werden Abteilungsleitung und „Oschatz Steam Dragons“ gemeinsam Training und Regattateilnahmen planen. Hans Otto geht mit großen Vorsätzen ins neue Jahr: „Wir wünschen uns regelmäßige Bewegung im Kreise netter und gleichgesinnter Kollegen. Natürlich hätten wir aber auch rein gar nichts dagegen einzuwenden, wenn wir die Unterstützung unseres Arbeitgebers mit ersten sportlichen Erfolgen honorieren könnten.“

Diana Ricken

Bild: © TVK 1877 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *