Viel Edelmetall für Essener Eiskunstläufer

Nach dreitägigem Wettkampf beim Dortmunder Westfalen Cup kann sich die Bilanz der Eiskunstläuferinnen und -läufer des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins -EJE- durchaus sehen lassen. Mit insgesamt dreimal Gold (Katharina Vialichka, Philipp Bodamer, Giulia Sorce), dreimal Silber (Anna Fellinger, Lara Messinger, Olivia Pinski) und zweimal Bronze (Michelle Minor, Veronika Walger) standen die Essener Sportler/-innen auf dem Siegertreppchen.

Dabei hatten sie sich gegen Eiskunstläufer aus ganz Deutschland zu beweisen und starteten in anzahlmäßig sehr großen Gruppen. Hier die Ergebnisse im einzelnen: Jugend Damen: Luisa Tenter Pl. 5, Kimberly Hammerschmidt Pl. 5; Nachwuchs Mädchen: Kama Schelewski Pl. 14, Lea Schumann Pl. 15, Nelle Novakovic Pl. 21 und Julia Grabowski Pl. 28; Pre Advance Novice Mädchen: Hannah Führer Pl. 4, Lisa-Marie Böttcher Pl. 10; Neulinge 2 Mädchen: Jana Bodamer Pl. 6, Angelina Pracht Pl. 10; Pre Novice: Veronika Ponomarenko Pl. 5, Maria Walger Pl. 9; Freiläufer 1 A: Xenia Schymiczek Pl. 4; Freiläufer 1 B: Leonie Kromer Pl. 7, Alina-Marie Käßmann Pl. 8, Zoey Götzen Pl. 9; Figurenläufer: Ava-Elisabeth Awe Pl. 6, Lena Alekseev Pl. 7, Hannah Schwill Pl. 15, Uljana Gelenberg Pl. 16, Ann-Kathrin Koch Pl. 17 und Daniela Karimova Pl. 20.

Inge Ciszynski

© Bild: EJE

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.